Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Aufbau-Team wächst im Trainingslager zusammen
Region Altenburg Aufbau-Team wächst im Trainingslager zusammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:51 28.08.2013
Der Spaß darf selbst im Trainingslager der Handball-Frauen nicht fehlen. Dafür sorgen Fahrten mit der Sommerrodelbahn in Kohren-Salis. Quelle: Eagle Media Leipzig

Und die beginnt am Sonntag bereits mit einem Paukenschlag, dem DHB-Pokalspiel gegen Zweitligist Spreefüxe Berlin (15.30 Uhr, Goldener Pflug).

Kraft, Kondition, Taktik, Technik, Teambildung und Grundlagenfestigung - auf diesen Bereichen lag im Trainingslager der Fokus. Vom 21. bis 24. August trainierte die Mannschaft von Trainer Volker Friedrich mehrmals täglich und bereitet sich konzentriert auf die neue Saison vor. Während der vier intensiven Tage entwickelte die Mannschaft einen enormen Teamgeist und jede Spielerin bewies, dass sie absolut bereit ist, mit Ehrgeiz und Willen in die neue Saison zu starten.

Mit einem hohen Maß an Engagement wurden dementsprechend die Trainingseinheiten im heimischen Altenburger Land sowie in dessen Umgebung durchgeführt. Neben Laufeinheiten auf der Tartanbahn, intensiven Hallentrainings und einem Abstecher an den Stausee Fockendorf sollten auch die Maßnahmen zur Zusammenführung des neu formierten Teams nicht zu kurz kommen. Deshalb rückte am letzten Tag des Trainingslagers zumindest kurzzeitig der Spaßfaktor in den Vordergrund: Nach dem gemeinsamen Mittagessen machte die Mannschaft um Neu-Kapitänin Lucie Brunova, die vor ihrer Hochzeit Dorotikova hieß, einen Verdauungsspaziergang in der Region. Kurz darauf ging es auf die Sommerrodelbahn in Kohren-Sahlis, wo sich das Friedrich-Team den einen oder anderen Wettkampf mit den Schlitten lieferte.

Doch während es dabei noch nicht um Sieg oder Niederlage gehen sollte, änderte sich das wenige Stunden später grundlegend. Denn auch an diesem Tag sollte die Arbeit nicht vergessen werden - ein Testspiel gegen den Sachsenligisten HSG Döbeln stand schließlich noch auf dem Programm. In den dreimal 25 Minuten hieß das Motto der Trainer: testen, testen, testen. Jede Spielerin bekam ihre Einsatzzeiten und konnte sich für die erste Sieben empfehlen.

Hervorzuheben während des Spiels war vor allem Brunova, die mit zwölf Treffern die erfolgreichste Schützin war. Zudem unterstützte sie mit ihrer Erfahrung gerade die jungen Spielerinnen und führte die Truppe eindrucksvoll. Letztlich mussten die Aufbau-Frauen den anstrengenden Trainingstagen aber vor allem in der Schlussphase Tribut zollen, weshalb das Spiel mit 26:31 verloren ging. Obwohl noch nicht alle Vorgaben konsequent genug umgesetzt wurden, ist eine Erkenntnis essenziell: Das Team wächst auf dem durchaus schwierigen Weg immer besser zusammen.

Annekathrin Thiele

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Sportwagenhersteller Gumpert zieht sich offenbar aus Altenburg zurück. Zumindest ruht nach OVZ-Informationen seit Wochen die Produktion in der Montage-Strecke auf dem ehemaligen Altin-Gelände in der Friedrich-Ebert-Straße.

28.08.2013

Anders als zur Landrats- und OB-Wahl voriges Jahr will die CDU im Altenburger Land ihre Personalprobleme diesmal langfristig und in Ruhe klären - und nimmt dafür sogar in Kauf, den einen oder anderen Wähler zu verwirren: Denn mitten in der heißen Phase des Bundestagswahlkampfes diskutieren die Christdemokraten emsig, wenn auch hinter verschlossenen Türen, wer für die Union in ziemlich genau einem Jahr bei der Thüringer Landtagswahl antreten soll.

28.08.2013

Auf die enormen, aber weitgehend ungenutzten wirtschaftlichen Chancen des Rad-Tourismus' im Altenburger Land hat die Geschäftsführerin der Altenburger Tourismus GmbH hingewiesen.

28.08.2013
Anzeige