Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Aufbau-Vorstand bekommt Verstärkung
Region Altenburg Aufbau-Vorstand bekommt Verstärkung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:23 21.12.2012
René Meinhardt
Altenburg

Langsam, aber sicher nimmt der neue Vorstand von Aufbau Altenburg Gestalt an. Zwar benannte der Aufsichtsrat des Vereins auf seiner Sitzung am Mittwochabend noch keinen Nachfolger für den verstorbenen Präsidenten Lutz Härtel. Dafür beschloss er aber, dass René Meinhardt das Gremium als Finanzvorstand verstärkt. Der 41-Jährige tritt die Nachfolge des bisherigen Schatzmeisters Andreas Woda an, der sich zum Jahresende von diesem Posten zurückzieht. Woda bleibt dem Vorstand dennoch erhalten - als beratendes Mitglied.

Meinhardt ist als Bilanzbuchhalter geradezu prädestiniert für den Job des Schatzmeisters. "Lutz Härtel hatte mich vor einem halben Jahr gefragt, und ich habe mich grundsätzlich bereit erklärt, weil ich über das Equipment für die Buchhaltung verfüge und vier Jahre als Vorsitzender der Wirtschaftsjunioren Vereinsarbeit gemacht habe", sagte er. "Nach seinem Tod habe ich gesagt: jetzt erst recht." Wie Vize-Präsident Sten Wagner erklärte, erlaube die Vereinssatzung bis zu fünf Vorstandsmitglieder. Mit ihm, Woda und Meinhardt seien nun drei Posten besetzt. "Unser Wunsch ist es, dass der neue Vorsitzende aus dem Handball kommt." Gespräche dazu laufen.

haeg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

TSV Pößneck - KSV Meuselwitz/Bünauroda 5270:4958. Im letzten Spiel des Jahres kassierte der KSV beim Tabellenführer eine klare Pleite.

20.12.2012

Die Thüringisch-Sächsische Personennahverkehrsgesellschaft (Thüsac) hat auf die Kritik an den veränderten Abfahrtzeiten und Linienführungen reagiert. Das teilte jetzt die Bürgerbewegung Pro Altenburg in einer Presseerklärung mit.

19.12.2012

Seit gestern können die Kinder der Rahn-Schule wieder ausgelassen auf ihrem Pausenhof toben. Ein neues Sportfeld, eine Holzterrasse und Tore sind nun der Renner für die Erst- bis Viertklässler.

18.12.2012
Anzeige