Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Aufbau lässt Tabellennachbarn stehen
Region Altenburg Aufbau lässt Tabellennachbarn stehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:47 14.01.2015
Nicht zu stoppen: Die Altenburger Thüringenliga-Frauen starten Angriff um Angriff und bezwingen vor heimischem Publikum Saalfeld mit 29:16. Quelle: Mario Jahn

Zur Halbzeit hieß es in der Partie 17:8. Punktgleich mit drei weiteren Mannschaften rangieren die Skatstädterinnen nun auf dem vierten Tabellenplatz.

Krankheitsbedingt mussten die Aufbau-Frauen auf Henriette Hermsdorf, Jessy Fränzel und Elisa Wippich verzichten. Gina Wodrich verblieb also als einzige Torfrau, erwischte aber wieder einmal einen guten Tag und war der gewohnt zuverlässige Rückhalt für ihr Team.

Gleich zu Beginn der Partie machte sich das individuelle und harte Training der Vorwoche bezahlt: Der SV Aufbau agierte aus einer aggressiven Abwehr heraus, die mit dem Mittelblock aus Nicole Zeise, Laura Winkler, Nancy Mahnstein und Benita Ebersbach konzentriert zu Werke ging. Dazu gesellte sich ein ansehnliches Angriffsspiel, in dem bis zur Chance gespielt wurde und ein ums andere Tor in den Maschen des Gegners landete. Saalfeld zeigte sich allerdings nicht von seiner besten Seite, leistete sich viele Fehler im Spielaufbau und lud die Altenburgerinnen förmlich zum Tempogegenstoßspiel ein. Über die Stationen 8:2 und 15:5 setzte sich der Gastgeber vorentscheidend zum 17:8-Halbzeitstand ab.

Nach dem Pausentee ließ die Konzentration merklich nach, ob der deutlichen Führung und der ausbleibenden Leistungssteigerung der Gäste sollte dieses Manko aber nicht weiter ins Gewicht fallen. Nach einer Auszeit der Saalfelder kamen die Gastgeber aber wieder besser ins Spiel, konnten die Zehn-Tore-Führung halten und sogar weiter ausbauen. Aufgrund der sicheren Spielweise kamen alle Spielerinnen zu ihren Einsatzzeiten, Elisa Vogeler und Pia Langstein wussten sich sogar auf ungewohnten Positionen mehrmals in Szene zu setzen. Am Ende stand ein deutlicher und in dieser Höhe auch verdienter 29:16-Sieg für die Aufbau-Frauen zu Buche.

Aufgrund des freien Wochenendes ruft Trainerin Bärbig am heutigen Donnerstag zum Testspiel, um die gute Form der Mannschaft weiter zu forcieren und den Spielrhythmus weiter zu verbessern. Das nächste Mal um Punkte in der Meisterschaft der Thüringenliga geht es am 24. Januar in Gispersleben. Dann tritt die Mannschaft bei den Nord-Erfurterinnen an - sicher mit dem Ziel, den 20:17-Erfolg aus der Hinrunde auch auswärts zu bestätigen.

SV Aufbau Altenburg: Yvonne Dietrich (6), Carolin Lange (4), Saskia Becker (2/2), Laura Winkler (4), Elisa Vogeler (2), Nancy Mahnstein (4), Benita Ebersbach (7), Pia Langstein (2), Gina Wodrich und Nicole Zeise.

Annekathrin Rudolph

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der größte Auftritt des Freistaates soll es werden. Bei der Grünen Woche, der weltgrößten Verbrauchermesse in Berlin, präsentieren 34 Thüringer Aussteller vom 16. bis 25. Januar ihre Spezialitäten.

12.01.2015

"Harmlos, willenlos, hilflos" - so fasste ein Aufbau-Fan, der nur wenige Sekunden nach Spielschluss am Sonntagabend den Goldenen Pflug hastig verließ, die Partie der Thüringenliga-Handballer des SV Aufbau Altenburg gegen den ThSV Eisenach II zusammen.

12.01.2015

Analog zur gesunkenen Mitgliederzahl hat im vergangenen Jahr auch die Anzahl der lizensierten Übungsleiter in den Sportvereinen des Altenburger Landes abgenommen.

07.01.2015