Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Aufbau schießt Magdeburg ab
Region Altenburg Aufbau schießt Magdeburg ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:49 15.10.2012
Die Magdeburgerinnen können Jana Foksova (M.) und den Aufbau-Handballerinnen nur zuschauen und staunen. Quelle: Mario Jahn

Von Lutz Pfefferkorn

Bereits die Startphase der Altenburgerinnen sollte die knapp 300 Zuschauer am Samstagabend im Goldenen Pflug so richtig begeistern. Schnelles, geradliniges Spiel aus einer gut agierenden Abwehr heraus. Schon nach fünf Minuten leuchtete ein 6:1 auf der Anzeigetafel. Erst als die recht kleinlich agierenden Döbelner Schiedsrichter nacheinander Lucie Mrozkova, Stefanie Lingk und Vivien Walzel für zwei Minuten auf die Bank schickten, lahmte das Aufbau-Spiel ein wenig, und die Gäste konnten sich beim 8:5 einigermaßen ins Spiel bringen.

Wieder mit voller Kapelle war aber schnell klar, wer hier den Ton angab. Ein Konter nach dem anderen brach über die damit sichtlich überforderten Elbestädterinnen herein. Dabei konnten sie sich auf keine Altenburger Spielerin einstellen, denn die powerten aus allen Lagen. Traumhafte lange Pässe auf Walzel und Mrozkova, die stark im Eins-gegen-Eins spielenden Lingk und Franziska Holz oder die immer wieder die Lücke erspähenden Walzel und Foksova - keine Angriffsvariante war den Einheimischen fremd. Das Ergebnis: Nach knapp 20 Minuten hatte man beim 19:9 schon zehn Tore zwischen sich und den Gegner gebracht. Zur Pause konnte dieser Vorsprung gar noch um zwei weitere Treffer erhöht werden. Ein richtiger Kantersieg lag in der Luft.

Erst recht, als die Altenburger Mädels auch zu Beginn der zweiten Halbzeit begannen, in diesem Tempo und mit dieser Übersicht weiter zu agieren und den Gegner fast schwindelig zu spielen. Über die Stationen 28:14 und 33:16 gelang schließlich ein 36:18. Das waren schon Welten im Handball und nur allzu gern hätten die Aufbau-Fans diesem Treiben auch in der Schlussviertelstunde beigewohnt. Ob nun aus Mitleid oder Einsehen, vielleicht aber auch wegen fehlender Konstanz: Nicht's ging mehr bei den Altenburgerinnen. Hinten wie vorn war mit einem Mal Schluss, und die Gäste nahmen diese Einladung dankend an, ihre Niederlage noch einigermaßen in erträgliche Grenzen zu verpacken. Den sicheren und haushoch verdienten Sieg der Aufbau-Mannschaft mussten sie allerdings neidlos anerkennen. Hatten die Altenburgerinnen - wenn auch in den Schlussminuten mit deutlichen Abstrichen - doch eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass die Meisterschaft mit Sicherheit nur über sie gehen dürfte.

Zimmermann, Keller, Foksova (6), Dietrich, Dorotikova (2), Greiner (2), Walzel (10), Biele (1) Große, Lingk (4), Holz (5), Schaaf (2), Mrozkova (9).

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gößnitz. Am 1. Oktober knallten in Gößnitz die Sektkorken. Nach drei Jahren Bauzeit wurde die Ortsumgehung für den Verkehr freigegeben. Rund 31 Millionen Euro hat das 5,7-Kilometer-Stück Bundesstraße gekostet (OVZ berichtete).

15.10.2012

Rund 35 000 Euro kostet der erste Bauabschnitt an der Außenfassade des Paul-Gustavus-Hauses. Einen Teil des Geldes stellt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) zur Verfügung.

15.10.2012

Die Suche nach einer vermissten 69-Jährigen aus dem Seniorenheim Plottendorf und einer 15-Jährigen aus Kriebitzsch hält an.

14.10.2012
Anzeige