Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Aufbau trennt sich von Geschäftsführer
Region Altenburg Aufbau trennt sich von Geschäftsführer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:23 12.06.2014
Mirco Weigel Quelle: Christian Nitsche

"Wir sind im Guten auseinandergegangen", so Rechtsanwalt Wagner, der die Beurlaubung mit seinem Beruf begründete. "Rechtsanwälte mögen saubere Lösungen." Als Grund der Entlassung nannte der Aufbau-Chef, dass Weigel die Ziele, insbesondere die Sponsorengewinnung, nicht zur Zufriedenheit des Vereins vorangetrieben habe. "Da er nicht aus Altenburg kommt, fehlte ihm hier die Vernetzung." Ab Mitte Juli wolle man die Arbeit auf zwei Köpfe verteilen. "Es werden zwei Frauen, die sich die Stelle teilen und sich um Administratives und Sponsoring kümmern werden." Namen wollte er aber noch nicht nennen.

Weigel, der studierter Sportökonom ist, bestätigte Wagners Darstellung. "Es ist alles friedlich gelaufen, wir haben uns geeinigt", erklärte der Westsachse auf OVZ-Nachfrage. "Mir war klar, dass ein Job als hauptamtlicher Geschäftsführer in einem Sportverein ein Sechser im Lotto ist und sich Planungen verschieben können." Er habe unter anderem noch eine Übergabe gemacht und Wagner seinen Bericht zur Jahreshauptversammlung zugearbeitet.

Dort fehlte Weigel am Mittwochabend. Dafür gab der Verein in der Altenburger Brauerei einen Gewinn von 10 000 Euro für das abgelaufenen Jahr bekannt und steigerte damit den Überschuss im Vergleich zu 2012 um 2500 Euro. Daran hatte vor allem die Abteilung Handball durch Einsparungen ihren Anteil. "Wir haben das Konsolidierungsjahr 2013 gut hinter uns gebracht und sind wirtschaftlich gut aufgestellt", kommentierte Wagner die erfreulichen Nachrichten. "Die Handballer hatten durch einige Dinge, die der Ende 2012 verstorbene Lutz Härtel auf den Weg gebracht hatte, einige Baustellen, die sie aber gelöst haben. Nun können sie wieder investieren und ihre sportlichen Ziele verfolgen."

Zudem hatte Aufbau Altenburg nach eigenen Angaben zum Ende des Vorjahres 1108 Mitglieder. Damit war der Klub hinter dem SV Medizin Altenburg, der nach der Statistik des Kreissportbundes zur selben Zeit auf zehn Mitglieder mehr kam, der zweitgrößte Sportverein im Altenburger Land.

Thomas Haegeler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Altenburger Land lebten Ende 2012 rund 1160 Ausländer. Das sind 1,2 Prozent der gesamten Bevölkerung, womit der Landkreis, verglichen mit anderen Regionen, sehr wenig Migranten beherbergt.

11.06.2014

Am vorletzten Spieltag der Fußball-Kreisliga trat Einheit Altenburg in Gera-Leumnitz mit einer Notelf an, verlor 3:5. Eine herbe 0:5-Heimpleite musste der Weißbacher SV hinnehmen, der damit in akuter Abstiegsgefahr ist.

11.06.2014

Wenn Schauspieldirektor Bernhard Stengele - sonst eher bekannt für lässige Outfits - sich in Schale schmeißt, dann darf man sicher sein: Etwas Festliches steht an im Landestheater.

10.06.2014