Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Auftakt mit Frühstück: Altenburger Schüler lesen 14 Wochen lang die OVZ
Region Altenburg Auftakt mit Frühstück: Altenburger Schüler lesen 14 Wochen lang die OVZ
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:40 23.05.2017
Beim Frühstück: Die Klasse 8A der Erich-Mäder-Schule Altenburg liest die OVZ und startet in ein mehrwöchiges Projekt.  Quelle: Foto: Melanie Steitz
Anzeige
Altenburg

 
Die 13-jährige Lara Bünger beeindruckt zum Beispiel das Interview auf der Seite „Aus aller Welt“. Wenn sie später einmal viel Geld verdient, möchte sie genauso wie das Teenie-Idol Miley Cyrus auswandern. Laras Klassenkamerad Florian Kobs, ebenfalls 13, mag hingegen Artikel über Drohnen und die Polizeimeldungen. Er liest auch den Lokalsport, insbesondere über Tischtennis, oder löst das Kreuzworträtsel.

Ewa-Geschäftsführer Anton Geerlings sitzt mit am Frühstückstisch. Die Energie- und Wasserversorgung Altenburg (Ewa) sponsort als OVZ-Partner während des Projektes die Zeitungen. Insgesamt erhalten bis zum 10. Dezember 457 Schüler aus 22 Klassen die OVZ Tag für Tag auf die Schulbank. Neben der Erich-Mäder-Schule aus Altenburg nehmen auch die Regelschulen aus Meuselwitz, Lucka, Rositz, Treben und Dobitschen, die Wieratalschule Langenleuba-Niederhain sowie die Gebrüder-Reichenbach-Schule, das Lerchenberggymnasium und das Förderzentrum „Erich Kästner“ aus Altenburg am Projekt teil.

Es sei abgesprochen, dass alle Lehrer in der ersten Viertelstunde mit der Zeitung arbeiten, erläutert Deutschlehrerin Friedrich. Täglich sollen die Kinder sich einen Artikel heraussuchen, den sie in ihre Zeitungsmappe heften. Dieser Ordner wird dann von der Deutschlehrerin auf Form und Inhalt benotet. Auch Aufgabenblätter, die Friedrich vom pädagogischen Projektpartner Promedia Wolff erhält, sollen eingebunden werden. Die Schüler müssen dann schriftlich beantworten, was zum Beispiel das Ziel einer Dokumentation ist und auf welchen Seiten sich die jeweiligen Ressorts befinden.

Friedrich hofft, dass ihre Schützlinge durch dieses Projekt ihre Leidenschaft für Wort und Schrift (wieder) entdecken. „Im Unterricht will niemand mehr laut vorlesen. Viele Schüler haben Angst, dabei Fehler zu machen und sich vor der Klasse zu blamieren“, klagt sie. Auch das Faktenwissen, so hofft sie, verbessert sich dadurch. Geerlings betont: „Die Ewa unterstützt das Projekt, weil kompetentes Lesen bildet sowie Werte und Wissen vermittelt. Kluge Köpfe sind unser größtes Kapital in der Zukunft.“ – „Und wenn es nur das Kreuzworträtsel, der Sport- oder Kulturteil ist“, meint Friedrich. Für Politik und Wirtschaft interessierten sich die meisten nicht.

Oftmals fehlt auch die Zeit. Schüler Florian blättert die OVZ seiner Eltern nur an den Wochenenden durch. Vor dem täglichen Schulbeginn schafft er es nicht. Und abends? „Da gucke ich, was im Fernsehen kommt“, so der 13-Jährige. Lara kauft sich Illustrierte wie Bravo und Popcorn. „Ist das Bild witzig, lese ich weiter“, erklärt die Achtklässlerin. Zwar haben ihre Eltern die OVZ abonniert, Lea liest sie zu Hause aber nicht. Oft informiert sich die 13-Jährige mithilfe des Internets. Eine Gewohnheit, die sich mit „Schüler lesen Zeitung“ vielleicht ändern könnte.

Von Melanie Steitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Altenburg Gastspiel der Leipziger Pfeffermühle - Wiedersehen mit Buddy-Holly-Darsteller Rainer Koschorz

Wenn man einen unliebsamen Mitbürger gerne loswerden möchte, wünscht man sich diesen dorthin, „wo der Pfeffer wächst.“ Will man einem angenehmen Menschen etwas Gutes tun, sollte man ihn dahin schicken, wo der Pfeffer gemahlen wird, zum Beispiel in die Leipziger Pfeffermühle. Dort wird er kabarettistisch rundum gut versorgt, wie am Freitagabend im Altenburger Logenhaus ein zahlreiches Publikum, das keinen Stuhl mehr freiließ. Fazit: In Altenburg gibt es viele angenehme Menschen (das wird leider zu selten gesagt) und seit langem ein leidenschaftliches Kabarettpublikum, das jeder derartigen Veranstaltung zum Erfolg verhilft.

20.09.2016

Zeugen haben am Montag in Altenburg einen Überfall beobachtet und die Polizei alarmiert. Als die Beamten eintrafen, war allerdings sowohl von den Tätern als auch vom Opfer keine Spur zu sehen.

20.09.2016

Am unbeschrankten Bahnübergang in der Zechauer Straße in Rositz hat sich am Montag ein Auffahrunfall ereignet. Dabei wurden zwei Personen verletzt, teilte Polizeisprecher Andreas Bart am Dienstag mit. Dabei musste der Beifahrer des Unfallverursachers vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden.

20.09.2016
Anzeige