Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Aus 20 Zentimetern ist in Wintersdorf eine meterhohe Bananenstaude geworden
Region Altenburg Aus 20 Zentimetern ist in Wintersdorf eine meterhohe Bananenstaude geworden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 18.11.2016
Größenvergleich: der 1,89 Meter große Heiko Neudeck vor der Bananenstaude im Vorgarten in Wintersdorf. Quelle: privat
Anzeige
Meuselwitz

Bananen konnten die Neudecks aus dem Ortsteil Wintersdorf von ihrer Staude zwar bisher nicht ernten, doch das Prachtexemplar der tropischen Pflanze macht auch ohne die gelben Früchte etwas her. In diesem Jahr war sie mindestens sieben Meter hoch und zog die Blicke viele Spaziergänger oder vorbeifahrender Autofahrer auf sich.

Seinen Ursprung hat das Gewächs in einem Botanischen Garten in Köln. „Unser Sohn Heiko war vor fünf Jahren dabei, als über den Botanischen Garten eine Brücke gebaut wurde. Dabei hatte er einen gerade einmal 20 Zentimeter große Senker ausgebuddelt und mit nach Hause gebracht“, erzählt Mutter Rita Neudeck. In einem Blumentopf habe der den ersten Winter im Haus verbracht. Vor vier Jahren hat die Familie die Bananenpflanze dann in den Vorgarten gesetzt – und dort gedeiht sie seit dem jedes Jahr besser. „Wir wohnen mit unserem Sohn in einem Doppelhaus und haben einen gemeinsamen Vorgarten. Der wird im Sommer zur Pilgerstätte für Bewunderer der riesigen Staude“, erzählt die Wintersdorferin. Im vergangenen Jahr hätte die Staude sogar zwei wunderschönen Blüten gehabt, die sich zum Ansatz einer Bananenstaude entwickelten. „Leider hat sie in diesem Sommer nicht geblüht. Warum, wissen wir nicht“, meint sie.

Weil die Pflanze, die fast den ganzen Tag über in der Sonne steht, so groß geworden sei, müsse sie draußen überwintern. „Wie jedes Jahr hat meine Sohn hat sie Anfang November auf 60 Zentimeter heruntergeschnitten. Und um sie vor Frost zu schützen, hat er sie im Laub eingepackt“, berichtet Rita Neudeck.

Besondere Pflege brauche die Staude nicht, aber sehr viel Wasser. Deshalb muss sie regelmäßig gegossen zu werden. Das scheinen die Neudecks gut im Griff zu haben, denn sonst wäre die Tropenpflanze wohl in diesem Jahr nicht dreimal größer als Sohn Heiko geworden.

Der hat es auf 1,89 Meter gebracht und sich zum Vergleich einfach mal vor seine riesige Bananenstaude gestellt.

Weltweit gibt es rund 70 verschiedene Bananenarten. Sie stammen im wesentlichen aus dem tropischen bis subtropischen Gebieten Asiens und des westlichen Pazifikraum. Sie können bis zu zehn Meter hoch werden.

Von Marlies Neumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wegen der immer näher rückenden Geflügelpest hat das Landratsamt am Montag eine Verfügung erlassen, die in elf Risikogebieten gilt. Wichtigste Auflage ist die Stallpflicht für Gefieder, ausgenommen Tauben. Bislang ist jedoch noch kein Fall der Vogelgrippe im Landkreis bekannt, erklärte der zuständige Fachdienstleiter, Matthias Thurau.

15.11.2016

Das Schlossmuseum erhält über 5000, meist seltene Spielkarten aus aller Welt und verfügt damit über die bedeutendste Sammlung auf dem Globus. Sie stammen aus dem Nachlass von Franz Braun aus Köln. Eingefädelt wurde der Ankauf vom Altenburger Spielkarten-Experten Gerd Matthes. Die Kosten übernimmt der Altenburger Schlossverein.

16.11.2016

Seit einem Jahr wirbt das Netzwerk „Frühe Hilfen“ dafür, dass mögliche Kindesmisshandlungen erkannt werden, bevor es zu spät ist. Dirk Nowosatko, zuständiger Fachbereichsleiter, schätzt ein, dass dabei noch nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft sind. Generell sei die Bereitschaft der Öffentlichkeit gestiegen, bei Missbrauchsfällen nicht wegzusehen.

13.11.2016
Anzeige