Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Aus zwei mach’ eins: Werbegemeinschaft und IG Baderei fusionieren

Aus zwei mach’ eins: Werbegemeinschaft und IG Baderei fusionieren

Ein für Außenstehende ziemlich unverständliches Konstrukt - die Existenz zweier Interessenvertretungen der Altenburger Händler, die dennoch vieles gemeinsam machen - gehört der Vergangenheit an.

Altenburg. Von Ellen Paul

Gegründet wurde die IG Baderei vor rund 15 Jahren, um als kleine, überschaubare Gruppe sich ihren ureigensten Interessen widmen zu können, erinnert sich der amtierende Vorsitzende Peter Labisch. Dabei ging es vor allem um Sauberkeit und das Gestalten dieses innerstädtischen Areals, um die Organisation von kleinen, aber feinen Festen sowie ein gemeinsames Auftreten. "Uns war die Werbegemeinschaft damals einfach zu groß, zu uneinig", so Labisch.

Irgendwann aber kam die Einsicht, dass ein Miteinander die "Schlagkraft" der Händler stärken könnte. So schaffte es der damalige Werbegemeinschafts-Vorsitzende Wolfgang Krause, die IG Baderei zumindest als juristisches Mitglied zu gewinnen. Das hieß: Die rund 20 Geschäftsleute sind mit zwei Stimmen bei den Entscheidungen vertreten. Nach dem Rücktritt von Krause dann der Quantensprung: Die Werbegemeinschaft wählte mit Gebhard Berger ein Mitglied des kleineren Partners zum Vorsitzenden.

Gerade an seiner Person aber drohte das Bündnis in diesem Jahr zu zerbrechen. Denn die Art und Weise, wie Berger gegen die beabsichtigte Ansiedlung eines neuen Modemarkts am Stadtrand und damit im Wahlkampf gegen Oberbürgermeister Michael Wolf zu Felde zog, haben nicht alle gutgeheißen. Das hatte zahlreiche Austritte aus der Werbegemeinschaft zur Folge, darunter so prominente Mitglieder wie die Brauerei und der Ratskeller. Auch in der IG Baderei gab es ernsthafte Bestrebungen, ebenfalls auszutreten. Doch auf der Mitgliederversammlung im Frühsommer fand sich dafür nicht die notwendige Mehrheit.

Daraufhin schmiss der Vorsitzende Achim Dathe nicht nur das Amt, sondern auch seine Mitgliedskarte hin. Gleiches tat Albrecht Reinhold. "Vieles, was damals im Namen der Werbegemeinschaft passiert ist, konnte ich einfach nicht gutheißen, vor allem, was das umstrittene Video angeht. Da es in der Baderei aber keine Mehrheit für den Austritt gab, habe ich persönlich die Konsequenzen gezogen." Und Reinhold hatte seinen Schritt damit begründet, dass die Werbegemeinschaft, insbesondere ihr Vorsitzender, eine Politik betreibe, die gegen die Bürger Altenburgs, gegen den Stadtrat, gegen den Oberbürgermeister und gegen neue Investoren gerichtet sei. "Ich wollte damit nicht in Verbindung gebracht werden."

Inzwischen scheint sich die Aufregung gelegt zu haben. In der vergangenen Woche entschieden sich die IG Baderei auf einer Mitgliederversammlung einstimmig für die Fusion. "Die Werbegemeinschaft ist mittlerweile eine starke Truppe. Ich denke, wir sind als gleichberechtigte Mitglieder hier gut aufgehoben", argumentiert Peter Labisch. Auch die Mitglieder der Werbegemeinschaft votierten am Dienstagabend einstimmig für ein Zusammengehen.

Für die Vorstände beider Vereine ist dies ein folgerichtiger und längst überfälliger Schritt. "Er signalisiert die Stärkung der Altenburger Händlerschaft", so Gebhard Berger. Mit den Händlern der Baderei zählt die Altenburger Werbegemeinschaft nun 115 Mitglieder. Nach Angaben von Berger hat es in den letzten Monaten 15 Austritte gegeben, allerdings nicht alle wegen des Zerwürfnisses mit dem Oberbürgermeister, sondern auch wegen Geschäftsaufgabe oder Umzugs.

-Kommentar

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr