Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Auto rauscht in Haus – zwei Leichtverletzte in Altkirchen
Region Altenburg Auto rauscht in Haus – zwei Leichtverletzte in Altkirchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:34 31.03.2016
Die Polizei musste in Altkirchen zu einem schweren Unfall ausrücken. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Altkrichen

Die Frau war in Altkirchen am Mittwoch auf der Schmöllner Straße unterwegs. Dort verlor sie den Angaben zufolge die Kontrolle über ihr Auto und rauschte deswegen in das Haus. Als direkte Folge stürzte eine Wand des Gebäudes ein. Die beiden Fahrzeuginsassen konnten sich dennoch eigenständig aus dem Wagen befreien und kletterten mit leichten Verletzungen aus dem Peugeot.

Aufgrund der eingestürzten Mauer mussten die Rettungskräfte einen Statiker hinzuziehen. Der kam jedoch zu dem Schluss, dass das Gebäude nicht einsturzgefährdet ist. Damit mussten die beiden Bewohner des Hauses, die zum Unfallzeitpunkt anwesend waren, ihr Zuhause nicht verlassen. Beide kamen zudem ohne Blessuren und mit dem Schreck davon.

Warum und wie es letztlich zu dem Unfall kam und die Frau die Kontrolle über das Fahrzeug verlor, ermittelt nun die Altenburger Polizei. Die Feuerwehr und die Polizei waren noch bis in den späten Nachmittag vor Ort im Einsatz

Von haeg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Altenburg Großer und Kleiner Teich in Altenburg - Die Wanne ist voll – doch 3500 Euro wurden versenkt

Die Wanne ist voll – uhuhuh!“ So zumindest würden Helga Feddersen und Dieter Hallervorden jubilieren. Nun, die Altenburger sind es vermutlich nicht ganz so euphorisch angegangen, aber gefreut haben sie sich schon. Denn seit wenigen Tagen sind der Große und der Kleine Teich wieder voll. Damit die Saison pünktlich starten kann, wurden allerdings 3500 Euro versenkt.

31.03.2016

Der Krankenstand der bei der AOK versicherten Beschäftigten lag im vorigen Jahr im Altenburger Land bei 5,5 Prozent. Das ist ein Anstieg zum Vorjahr. Am meisten blieben die Menschen wegen Muskel- und Skeletterkrankungen zu Hause, gefolgt von Atemwegserkrankungen. Psychische Probleme machen mittlerweile 9,1 Prozent der Ausfalltage aus.

30.03.2016

Den Zustand des Platzes, auf dem vor wenigen Tagen der Circus Afrika in Altenburg sein Chapiteau aufbaute, kritisierte unser Leser Rolf Pester aus Lossen. „Wenn die Stadt den Platz an den Zirkus vermietet, kann man doch verlangen, dass sie Kies hinschüttet“, meinte er.

04.04.2016
Anzeige