Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Autofahrer aufgepasst: Ab Montag wird Altenburg zur Baustelle

Neue Straßensperrungen Autofahrer aufgepasst: Ab Montag wird Altenburg zur Baustelle

Pünktlich zum Ferienstart verwandelt sich Altenburg in eine Baustelle. Gleich neun neue Straßensperrungen gesellen sich ab Montag zu den beiden Großprojekten am Teichknoten und in der Remsaer Straße hinzu und werden die Nerven der Autofahrer strapazieren. Zudem sorgt das Open Air auf dem Markt für weitere Einschränkungen.

Zu Großbaustellen wie dieser in der Remsaer Straße kommen zum Ferienstart weitere hinzu und strapazieren in Altenburg die Nerven der Autofahrer.

Quelle: Thomas Haegeler

Altenburg. Eigentlich sollen die Sommerferien der Entspannung dienen. Was für die Schüler der Region gilt, trifft auf die Autofahrer nur bedingt zu. Zumindest in Altenburg. Denn die Kreisstadt wird ab nächste Woche eine einzige Baustelle. Jedenfalls gefühlt. Grund dafür sind neun weitere Straßensperrungen, die zu den beiden Großprojekten Remsaer Straße und Teichknoten hinzukommen. Das wird Nerven kosten – und Zeit. Zudem ist der Markt wegen des Open Airs nicht nutzbar.

Die größten Probleme ergeben sich innerstädtisch durch die weiter um sich greifende Baustelle im Johannisgraben und im ländlichen Bereich durch die Vollsperrung des Zschechwitzer Weges. So ist der Johannisgraben laut Stadtverwaltung ab Montag zwischen Schmöllnsche Straße und Johannisvorstadt vollends unbefahrbar. Ende offen. Einziger Trost: Anlieger kommen von der Gerhard-Altenbourg-Straße weiter in die Theo-Neubauer-Straße. Der wegen einer Gashavarie zwischen Paditzer Straße und Zufahrt zum Klinikum gesperrte Zschechwitzer Weg kappt von Montag bis 7. Juli die kürzeste Verbindung in die Ortsteile Paditz, Ehrenberg und Mockzig. „Damit muss man über Kotteritz oder Münsa Umleitung fahren“, sagt Oberbürgermeister Michael Wolf (SPD). „Anders geht es leider nicht.“ Wer mehr Zeit hat, kann auch über die B 93 und Mockern ausweichen.

Bereits am Freitag nahmen die Bauarbeiter im Grüntaler Weg am Friedhof den nächsten Bauabschnitt in Angriff. Dort werden bekanntlich neue Trinkwasserleitungen verlegt. Daher ist noch bis zum 7. Juli der Bereich zwischen Rosenweg und Einfahrt des Bestattungsinstitutes Kommuna gesperrt. Das gilt auch für die Parkplätze vor dem Friedhof. Wer dorthin will, was aus Richtung Puschkinstraße weiter möglich ist, kann aber den hinteren Parkplatz nach der Kommuna-Einfahrt nutzen.

Auf eine längere Sperrung müssen sich Anwohner und Anlieger der Pauritzer Straße einrichten. Von Montag bis 15. Juli wird diese im Bereich der neugebauten Häuser aufgrund von Straßenarbeiten gesperrt. Die Einbahnstraßenregelung wird dabei aufgehoben und die Pauritzer Straße als Sackgasse ausgeschildert. Im Zuge dessen gehen dort auch einige Parkplätze flöten, weil Halteverbote aufgestellt werden.

Eng wird es zudem ab Montag im Bereich Heinrich-Mann-/Friesenstraße. Während nächste Woche (bis 30. Juni) die Mann-Straße wegen neuer Trinkwasserhausanschlüsse auf Höhe der Hausnummer 1 voll gesperrt wird, trifft es in der Woche darauf die benachbarte Friesenstraße. Bis 7. Juli ist diese ebenfalls wegen neuer Trinkwasser-Hausanschlüsse zwischen Heinrich-Mann- und Hempelstraße komplett dicht.

Außerdem gibt es noch drei kürzere Vollsperrungen. Zur bereits verlängerten der Jungferngasse (bis 28. Juli, auch für Fußgänger) zwischen Unterm Schloss und Stiftsgraben gesellt sich bis 30. Juni noch der Kreuzungsbereich Unterm Schloss. Heißt: Die Jungferngasse ist nur aus Richtung Marstallstraße bis zur Leitergasse erreichbar. Grund: neue Trinkwasser- und Stromanschlüsse. In derselben Zeit ist wegen Bauarbeiten am KFZ-Prüf- und Schadenszentrum zudem die Sonnenstraße im Gewerbegebiet Nordost unpassierbar. Nur am Dienstag wird hingegen die Terrassenstraße in Höhe des Hauses mit der Nummer 14 wegen des Einsatzes eines Krans gesperrt. Zwischen Wenzelstraße und Am Lerchenberg kommen Autofahrer nicht durch.

Wegen der Freiluft-Konzerte auf dem Markt am 30. Juni/1. Juli entfällt der Wochenmarkt am Mittwoch. Zudem wird der Platz von Dienstag bis 2. Juli zwischen Rathaus und Sporenstraße gesperrt. Die Stadt weist darauf hin, dass die Lieferungen für Anlieger davon nicht betroffen, aber nur noch über die Sporenstraße möglich sind. Der Parkplatz auf dem Markt kann jedoch nur noch über Brüder- und Klostergasse angesteuert werden. Am 1. Juli ist der Parkplatz von 6 bis 13 Uhr gar nicht erreichbar, weil dort der Frischmarkt stattfindet.

Von Thomas Haegeler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr