Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Bagger macht Platz für neuen Norma-Markt in Altenburg
Region Altenburg Bagger macht Platz für neuen Norma-Markt in Altenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 10.01.2018
Abrissarbeiten für den neuen Norma-Markt in Altenburg: Bagger beseitigen einsturzgefährdete Baracken in der Rudolf-Breitscheid-Straße. Quelle: Mario Jahn
Anzeige
Altenburg

Seit Anfang der Woche passiert etwas auf dem Grundstück an der Ecke Franz-Mehring-/Rudolf-Breitscheid-Straße. Ein Bagger bahnt sich dort seinen Weg durchs Dickicht aus Bäumen und Gestrüpp und reißt Baracken ab. Ein Aufwand, der dazu dient, Baufreiheit für Altenburgs neuen und rund 600 000 Euro teuren Norma-Supermarkt zu schaffen.

Nach heißen Diskussionen über den Standort des Discounters und monatelangem Stillstand wird nun gearbeitet. Warum das nicht – wie geplant – schon im Herbst passierte, ist jedoch nicht bekannt. Norma ließ bisher alle Anfragen unbeantwortet. Infrage kommen etwa günstigere Preise für die Beräumung in den Wintermonaten, aber auch die Rechtssicherheit. Schließlich gab es Widersprüche gegen die von der Stadt bereits vor Monaten erteilte Baugenehmigung.

Diese fußten darauf, dass sich auf der seit über 25 Jahren brach liegenden Fläche von Fensterbau Rauh schützenswerte Tiere angesiedelt haben und benachbarte Grundstücke und Häuser in der Mehring-Straße durch die direkt davor liegende Lieferzone des Supermarktes an Wert verlieren (die OVZ berichtete). Nun wird dort eine LKW-Einhausung gebaut. Zudem wurden Liefer- und Öffnungszeiten eingeschränkt.

Norma plant auf dem 8500 m² großen Grundstück, was man bereits gekauft hat, einen Markt mit 799 m² Verkaufsfläche. Damit umging der Discounter das Einzelhandelskonzept und einen Bebauungsplan, der durch den Stadtrat gemusst hätte. Zudem gibt es ein zweites Gebäude, in das auf 400 m² ein Getränkemarkt und auf weiteren 80 m² ein Bäcker und ein Fleischer einziehen sollen. Davor sind rund 100 Parkplätze geplant.

Von Thomas Haegeler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Katharina Schenk ist die Kandidatin der SPD für die Altenburger Oberbürgermeister-Wahl am 15. April. Die 29-Jährige erhielt bei der offiziellen Nominierung am Dienstag im Ratskeller 91 Prozent Zustimmung. Die Leipzigerin kündigte an, nun bald mit ihrer Familie in die Skatstadt zu ziehen, deren Potenzial sie als neue Rathauschefin erschließen will.

12.03.2018

Während im Süden des Kreises seit Dienstag die B 93 in Lehndorf voll gesperrt ist, wird es für die Autofahrer auch im Norden eng. Zum 22. Januar wird die Landstraße zwischen Meuselwitz und Lucka voll gesperrt.

10.01.2018

Jückelbergs Bürgermeister Jürgen Haupt (parteilos) ist ganz zufrieden mit den vergangenen zwölf Monaten. Zwar hatte Jückelberg kein Geld für Investitionen, noch nicht einmal für Werterhaltung von Straßen und Einrichtungen, was Haupt ganz besonders schmerzt. Doch es ist auch etwas passiert.

10.01.2018
Anzeige