Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Baggerdiebe scheitern an Göllnitzer Bankautomat

Kriminalität Baggerdiebe scheitern an Göllnitzer Bankautomat

Unbekannte haben am Mittwochmorgen mit einem gestohlenen Bagger versucht, in Göllnitz einen Bankautomaten zu knacken. Wie die Polizei mitteilte, scheiterte dieser Versuch aber und die Täter flüchteten. Bisher konnten sie nicht gefasst werden. Die Sparkasse Altenburger Land hat für deren Ergreifung nun eine Belohnung von 1500 Euro ausgesetzt.

Mit einem gestohlenen Bagger haben Unbekannte am Mittwochmorgen versucht, einen Bankautomaten im Gewerbegebiet Göllnitz  zu knacken. Das ging aber schief. Am Vormittag untersuchte die Polizei dann den Tatort akribisch und vernagelt den Geldautomaten, der bis auf Weiteres geschlossen bleibt.

Quelle: Mario Jahn

Göllnitz/Altenburg. An krimineller Energie fehlte es nicht: Unbekannte haben am Mittwochmorgen versucht, mit einem gestohlenen Bagger in Göllnitz einen Bankautomaten zu knacken. Wie die Landespolizeiinspektion Gera mitteilte, misslang das jedoch, aber es entstand immenser Sachschaden, dessen genaue Höhe noch unklar ist. Die Täter flüchteten zwischen 3.30 und 4 Uhr offenbar mit einem Transporter. Unterdessen hat die Sparkasse Altenburger Land eine Belohnung in Höhe von 1500 Euro für Hinweise ausgelobt, die zu den Tätern führen.

Mit einem gestohlenen Bagger haben Unbekannte in Göllnitz (Altenburger Land) versucht, einen Geldautomaten zu knacken. Sie scheiterten jedoch.

Zur Bildergalerie

Ob es sich bei den Flüchtigen um eine Bande handelt oder um ortskundige Gelegenheitstäter wird laut Polizeisprecher Sebastian Hecker derzeit geprüft. „Wir ermitteln in alle Richtungen.“ Allerdings spricht nach Informationen dieser Zeitung einiges dafür, dass im Göllnitzer Gewerbegebiet Profis am Werk waren. Denn die Unbekannten brachen kurz zuvor in die Autoverwertung Geyer und Glanz in der Lindenstraße ein, indem sie den Melder der Alarmanlage abrissen, das Tor aufdrückten und dabei verbogen. Danach stahlen sie einen Bagger und nahmen drei Ecken weiter in der Eisenberger Straße den Geldautomaten ins Visier.

Nach einigen Versuchen am Dach des Automatenhäuschens mussten sie ihren Plan jedoch begraben, weil der Hydraulikschlauch am Greifer des Baggers platzte, Öl auslief und Beamte anrückten, die durch den Alarm des Automaten informiert wurden. Nach Polizeiangaben flüchteten die Täter offenbar in einem weißen Transporter mit dem Kennzeichen G-MB 888. Die Nummernschilder waren jedoch in den Stunden zuvor in Gera-Söllmnitz gestohlen worden. „Wir wollen  wissen, wer das Fahrzeug in der Nähe gesehen oder andere Beobachtungen gemacht hat, auch im Zusammenhang mit dem Kennzeichendiebstahl“, so Hecker. Zudem werde noch die Rolle eines dunklen SUV ermittelt.

Doch nicht nur wegen des Vorgehens kann die Polizei eine organisierte Bande nicht ausschließen. Denn bei dem Automaten-Angriff in Göllnitz handelt es sich bereits um den dritten Fall mit ähnlichem Hergang in Ostthüringen binnen drei Wochen. Bereits am Sonntag waren Unbekannte in Münchenbernsdorf (Landkreis Greiz) mit einem Bagger in ein Haus gefahren, um an den dort befindlichen Automaten zu kommen. Am 11. November hatte es in Wildetaube (Landkreis Greiz) zudem eine Sprengung mit einer Beute von 200.000 Euro gegeben.

„Derjenige, der den Bagger auf engstem Raum umgelenkt hat, kann auf jeden Fall Bagger fahren“, sagte Firmenchef Jörg Geyer und bezifferte den Schaden allein am Gerät auf rund 1000 Euro. „Zehnmal ist bei uns schon eingebrochen worden, aber noch nie wurde einer gefasst.“ Von daher habe er auch diesmal keine große Hoffnung. Ihm wie der Sparkasse kommt das Ganze aber bekannt vor. Denn im August 2007 hatten schon einmal Unbekannte einen Bagger vom Firmengelände gestohlen und den Container des Geldautomaten aus dem Fundament gerissen – auch ohne Beute.

Nicht zuletzt deswegen lobte das Kreditinstitut  nun 1500 Euro Belohnung aus. „Wir wollen den Fall aufklären, bevor das noch mal passiert“, sagte Sparkassen-Mitarbeiterin Katja Rieger. „Der genaue Sachschaden ist noch nicht beziffert, aber er ist erheblich.“ Der Automat bleibe bis auf Weiteres geschlossen. Die Kunden müssen nun auf Filialen in Altenburg, Schmölln oder Meuselwitz ausweichen.

Hinweise an die Kriminalpolizei Gera, Tel.: 0365 82340, oder jede andere Polizeidienststelle.

Von Thomas Haegeler

Göllnitz 50.947169 12.320412
Göllnitz
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr