Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bahn baut zwischen Lehndorf und Paditz weiter – zwei Tage Vollsperrung

Sanierung Bahn baut zwischen Lehndorf und Paditz weiter – zwei Tage Vollsperrung

Am 1. Juli erfolgt der Startschuss zur zweiten Phase des Umbaus der Bahnstrecke zwischen Lehndorf und Paditz. Dabei werden unter anderem Brücken abgerissen und neu errichtet sowie Gleise neu verlegt. Allerdings gibt es gleich zum Auftakt eine zweitägige Vollsperrung der Strecke, die für Bahnfahrer unangenehme Folgen hat.

Der Ausbau der Sachsen-Franken-Magistrale zwischen Paditz und Lehndorf geht ab 1. Juli in die zweite Phase. Dabei wird auch die Brücke in Ehrenberg um 20 Meter nach rechts versetzt.

Quelle: Mario Jahn

Altenburg/Nobitz. Auf eine kurze Verschnaufpause folgt Vollgas: Nachdem Stufe eins Ende 2015 beendet und im Frühjahr Vorarbeiten erledigt wurden, startet die Deutsche Bahn am 1. Juli die zweite Phase beim Umbau des Bahnabschnitts zwischen Paditz und Lehndorf. Wie das Unternehmen nun mitteilte, wird die Strecke gleich zu Beginn bis 3. Juli voll gesperrt. Bis 2020 soll das rund 94 Millionen Euro teure Gesamtvorhaben, das Teil der Sachsen-Franken-Magistrale ist, abgeschlossen sein. Rund 50 Millionen Euro sind allein für den nun beginnenden Bauabschnitt geplant.

Dafür werden zwischen Paditz und Lehndorf die Gleise und Oberleitungen, die Anlagen der Leit-, Sicherungs- und Elektrotechnik sowie der Telekommunikation neu gebaut. Außerdem werden in Paditz der Bahnübergang erneuert und die Bahnsteige sowie die alte Fußgängerbrücke über die Gleise abgerissen. Die Eisenbahnbrücke in Ehrenberg wird zudem 20 Meter weiter neu errichtet und die Kreisstraße in diesem Bereich verlegt. Am Bahnhof Lehndorf entstehen in der Folge zwei neue Bahnsteige, und die Brücke an der B 93 im Ort wird abgerissen und durch eine neue Stabbogenbrücke ersetzt. Auch Lärmschutzwände sind geplant. Aktuell werden die Baustraßen und Einrichtungsflächen angelegt.

Damit die Arbeiten in den kommenden Monaten wie geplant vonstatten gehen können, muss der Abschnitt Lehndorf–Paditz laut Bahn zunächst vom 1. bis 3. Juli voll gesperrt werden. In dieser Zeit werden die technischen Voraussetzungen geschaffen, um das Gleis Richtung Lehndorf stillzulegen und die Züge auf dem Gegengleis weiter rollen zu lassen. Für Nutzer der Regionalzüge etwa nach Altenburg oder Erfurt und der S-Bahnen Richtung Leipzig/Zwickau heißt das für zwei Tage: Umsteigen auf Busse. Denn von Freitagabend bis Sonntagfrüh gibt es auf den unterschiedlichen Strecken Schienenersatzverkehr.

Im Detail sieht das so aus, dass beim Regionalexpress von und nach Erfurt am 1./2. und 2./3. Juli von 23 bis 0.15 Uhr zwischen Schmölln und Altenburg Busse rollen. Diese brauchen in die Skatstadt wiederum 18 Minuten länger als der Zug. In die Gegenrichtung fahren sie zudem zwölf Minuten später los, haben aber Anschluss an die eine halbe Stunde später fahrenden Züge nach Gera. Auf der Regionalbahn-Strecke von und nach Glauchau fahren am 2. Juli ganztägig nur Busse.

Für die S-Bahn Linie 5 gibt es von Sonnabend, 0 Uhr, bis Sonntag, 5 Uhr, zwischen Altenburg und Gößnitz Schienenersatzverkehr mit späteren Fahrzeiten der Züge von Gößnitz nach Glauchau, wobei in der Gegenrichtung Anschluss an die nächste S-Bahn nach Leipzig bestehen soll. Vom 2. auf den 3. Juli fahren dann von 22.15 Uhr bis 5 Uhr zwischen der Skatstadt und Zwickau nur noch Busse.

Neben dem Bahn- behindern die Bauarbeiten in den nächsten Monaten zeitweise auch den Autoverkehr. „Das mit den beteiligten Behörden und Gemeinden abgestimmte Umleitungskonzept kommt dann zum Tragen“, erklärte ein Bahnsprecher dazu. „Die Umleitungsstrecken werden rechtzeitig vor Sperrbeginn bekanntgegeben.“

Zudem gebe es auch Eingriffe in die Natur, die jedoch kompensiert werden. „Zum Beispiel werden Streuobstwiesen angelegt und der Bereich der Paditzer Schanzen umweltgerecht aufgewertet.“ Dafür werden unter anderem Bäume gefällt und Sträucher entfernt, die derzeit den Blick auf das Naturdenkmal versperren (die OVZ berichtete). Außerdem sollen die Felsen gesichert und Schutt beräumt werden.

Wenn 2020 alles fertig ist, können die Züge nach Bahn-Angaben die Strecke dann mit 160 km/h passieren. Dafür wurden seit 2014 unter anderem die Kornhausbrücke und der Güterschuppen in Lehndorf abgerissen, ein Teil der Gleise Richtung Gößnitz erneuert und die Brücke in Mockern durch eine neue ersetzt (die OVZ berichtete). Außerdem baute die Bahn ein elektronisches Stellwerk, mit dem auch Fernmelde- und Sicherungskabel zwischen Paditz und Crimmitschau neu verlegt wurden.

Von Thomas Haegeler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr