Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Barbarossa-Stiftung: Publikum macht Mut für hehre Pläne

Barbarossa-Stiftung: Publikum macht Mut für hehre Pläne

"Zurückdrehen", forderten Teile des Publikums. Dieses Verlangen bezieht sich auf die Zeit Mitte des 12. Jahrhunderts, als Altenburg "die mächtigste Stadt östlich der Saale" war, wie André Thieme sagte, "vor Leipzig, Dresden und Zwickau".

Der Leiter der Museen bei den Staatlichen Schlössern, Burgen und Gärten Sachsen muss es wissen, schließlich promovierte der Historiker über die Altenburger Burggrafschaft und gab sein Wissen zu Kaiser Friedrich I. Barbarossa in einem Vortrag an gut 40 Interessierte im Altenburger Brauereisaal weiter. Sie waren vorige Woche gekommen, um sich über die Barbarossa-Stiftung zu informieren.

 

Die Reaktion der Anwesenden machte dem Initiator Klaus-Jürgen Kamprad Mut. Lange nach dem offiziellen Ende der Veranstaltung saßen viele noch da und diskutierten Fakten wie den, dass die Roten Spitzen "der Beginn des Ziegelsteinbaus nördlich der Alpen" waren, oder dass Altenburg "die heimliche Hauptstadt" des von Barbarossa gegründeten Reiches Pleißenland war, es sich bei ihm um "einen modernen, strukturellen Denker" handelte, der auch den Markt angelegt hat, und es daher "keinen besseren Erinnerungsort" gebe, wie Thieme weiter ausgeführt hatte. Darin zeigte sich, was Verleger Kamprad mit "identitätsstiftend" im Hinblick auf den Rotbart meinte.

 

Allerdings haben die Initiatoren auch hehre Pläne. Sie wollen bis zur offiziellen Gründung am 26. Februar 25 000 Euro Stiftungskapital eingeworben haben. Anschließend soll weiteres Geld gesammelt und ausgeschüttet werden, um in den nächsten Jahren unter anderem das Ernestinum zum Kompetenz- und Besucherzentrum und das Josefinum zum Museum für die Staufer-Dynastie herzurichten. "Wir sind auch mit ganz kleinen Beträgen ganz froh", so Kamprad, der Geschichte so runterbrechen will, "dass wir ein Teil davon sind".

 

 

 

Gründungsvorstand:

 

 

 

Anton Geerlings, Geschäftsführer Ewa Altenburg

 

Klaus-Jürgen Kamprad, Verleger

 

Dr. Kai-Michael Sprenger, Geschäftsführer Institut für Geschichte, Uni Mainz

 

Michael Wolf, Oberbürgermeister Altenburg

 

 

 

Kuratorium

 

 

 

Dr. Knut Görich, Professor für Geschichte an der Uni München

 

Raik Romisch, Vorstand VR-Bank Altenburger Land

 

Dr. Ulrich Sinn, emeritierter Professor für klassische Archäologie

 

Michaele Sojka, Landrätin

 

Dr. André Thieme, Leiter Museen der Stiftung Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen

 

Dr. Thomas Wurzel, Geschäftsführer der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen

Thomas Haegeler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr