Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Barfußpfad in Starkenberger Kita
Region Altenburg Barfußpfad in Starkenberger Kita
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 08.06.2015
Mutig geht Lilly an der Hand von Sandra Reul voran, Sandro (r.) folgt. Quelle: Mario Jahn
Anzeige

Gebaut haben den Pfad engagierte Muttis und Vatis bei einem freiwilligen Arbeitseinsatz an einem Sonnabend. "Und neben dem Pfad haben sie gleich noch unser Treppenhaus frisch gemalert", freut sich Kita-Chefin Anja Richter. Das sind nur zwei schöne Neuerungen, die gestern im Rahmen eines Tages der offenen Tür bestaunt werden konnten.

"Hier passiert eigentlich immer etwas", sagt Anja Richter und verweist auf den neu geschaffenen Anbau, dank dem die Anzahl der Betreuungsplätze für Kinder bis zu drei Jahren von sechs auf aktuell elf erhöht werden konnte. "Und unsere Kapazität mit insgesamt 45 Plätzen ist restlos ausgebucht."

Für die Kinder gab es gestern noch ein besonderes Highlight: Ihr geliebter Sandkasten wurde erweitert und wieder übergeben. Dort gibt es nun auch noch ein Spielhaus zum Erkunden und Toben. Gestern wurde es mit einer richtigen Schatzsuche eingeweiht.

Und mit Farbe und Pinsel ist derzeit noch Marco Hübschmann zugange: Er gestaltet in der Kita ein schmuckes buntes Wandbild, auf dem in einem Regenbogen alle Tiere zu sehen sind, die den Kita-Gruppen ihre Namen geben: Käfer, Hase und Igel.

"Uns helfen alle gerne, wenn etwas zu tun ist", sagt die Kita-Chefin. Was aber kein Wunder ist, da schon Generationen von Starkenbergern in der "Frohen Zukunft" ihre Kindheit verbrachten. jw

Jörg Wolf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Ich war langsamer." "Ich war diesmal schneller." "Ich auch." Annika, Lara und Antonia klingen fast ein bisschen erwachsen, wenn es ums Laufen geht. Dabei sind die drei Mädchen gerade einmal zehn Jahre alt.

08.06.2015

Die einen loben sie als zweckmäßig, die anderen verteufeln sie als Gängelung - die Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger. Wenn solche Jobsuchende beispielsweise eine zugewiesene Arbeit verweigern, droht ihnen die Kürzung der Hilfen.

07.06.2015

Es ist ein Ort, an dem Damenherzen höher schlagen und Männer am liebsten gleich mit anpacken: die Berufsfeuerwehr der Skatstadt. Dort gutgebaute Herren bei Einsatztätigkeiten zu beobachten und selbst aktiv zu werden, das hatten sich einige Schüler des Altenburger Lerchenberggymnasiums beim gestrigen achten Schülerfreiwilligentag Thüringens ausgesucht.

07.06.2015
Anzeige