Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Bauboom an der Peripherie: Eigenheimstandorte in Altenburger Ortsteilen immer beliebter
Region Altenburg Bauboom an der Peripherie: Eigenheimstandorte in Altenburger Ortsteilen immer beliebter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:53 12.01.2012
In Oberzetzscha fanden alle vier ausgewiesenen Eigenheimstandorte Interessenten. Vor allem im ländlichen Bereich herrscht gute Nachfrage. Quelle: Ronny Seifarth

Die im Vorjahr forcierte Vermarktung des Eigenheimstandortes in Oberzetzscha verlief erfolgreich. Kurz vor dem Jahreswechsel wurde das letzte von insgesamt vier Grundstücken verkauft, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt. Die attraktiven Bauplätze befinden sich in Nachbarschaft zu dem aufwendig instand gesetzten Renaissance-Herrenhaus. Zwei neue Häuser stehen bereits, ein drittes soll in dem ländlich geprägten Ortsteil gebaut werden. Die Bewohner der neuen Eigenheime leben nur wenige Kilometer vom Altenburger Zentrum entfernt und können gleichwohl ländliche Ruhe und dörfliches Flair genießen.

Das gilt auch für den Eigenheimstandort in Zschernitzsch, dessen Vermarktung ebenfalls vorankommt. Das dortige Wohngebiet befindet sich vis-a-vis der altehrwürdigen Zschernitzscher Kirche, die Baufelder grenzen an die Born- beziehungsweise die Pfarrgasse. Dort bot die Stadt Bauwilligen ursprünglich sechs Grundstücke an. Mittlerweile sind zwei dieser Grundstücke verkauft und drei weitere reserviert.

Die spürbare Nachfrage nach Bauland in Zschernitzsch zeigt, dass die Investitionen dort gerechtfertigt waren. Die Stadt hatte die Grundstücke im Jahr 2005 erworben. Nach der Aufnahme Zschernitzschs in die Dorferneuerung wurde die Entwicklung des Areals realisiert. Mit einer Reihe von Maßnahmen wurde der vor der Kirche liegende Dorfplatz gestaltet. So kam das Gotteshaus nach Abschluss der Dorferneuerung dank eines neu angelegten Weges und dem Bau einer Stützmauer wieder angemessen zur Geltung.

Auch an die Kinder wurde gedacht: Für sie entstand ein neuer Spielplatz mit Klettergerät samt Hängebrücke und Rutsche (die Pressestelle berichtete). Mit dem nun beginnenden Bau von Eigenheimen wird sich der Ortskern weiter positiv verändern, ohne seinen ländlichen Charme zu verlieren.

Ähnlich wie in Oberzetzscha und Zschernitzsch verlief auch die Vermarktung des Eigenheimstandorts "An den Rotbuchen" in Ehrenberg erfolgreich. Dort ist aktuell nur noch ein Baugrundstück zu haben, die drei anderen sind bereits bebaut.

Während die Eigenheimstandorte in den ländlich geprägten Ortsteilen knapp geworden sind, haben Bauwillige in der Pauritzer Straße noch die Wahl zwischen insgesamt sieben Baugrundstücken. Aus der zentralen Lage des Eigenheimstandorts in der Altenburger Altstadt resultieren viele Vorteile. Ein zusätzlicher Pluspunkt: Die Bewohner der geplanten Ein- oder Zweifamilienhäuser können sich so oft sie wollen am Blick aufs Residenzschloss erfreuen.

Neben der Stadt bietet auch die Städtische Wohnungsgesellschaft Bauland in Altenburg an. Aktuell stehen zwei Baugrundstücke in der Brauhausstraße zum Verkauf.

Wer sich für die noch freien Grundstücke in Zschernitzsch, Ehrenberg oder die in der Pauritzer Straße interessiert, kann sich mit dem Referat Liegenschaften der Stadtverwaltung, % 03447 594856 oder 03447 594830 in Verbindung setzen. Die Grundstücksangebote sind zudem auf der städtischen Internetseite www.altenburg.eu nachzulesen. Weitere Informationen zu den Objekten der Wohnungsgesellschaft im Internet unter www.swg-altenburg.de oder unter % 03447 5910.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das vergangene Kinojahr hatte zwar nicht die ganz großen Höhepunkte. Der Leiter des Cinema in Döbeln (CiD), Sven Erfurth, ist aber mit den Besucherzahlen zufrieden.

11.01.2012

Im Landkreis wurden von Januar bis Ende November letzten Jahres 85 Anzeigen wegen Buntmetalldiebstahls erstattet. Die Polizei hat zwar eine Tätergruppe festgenommen, weiß aber, dass die Diebstähle weitergehen werden.

11.01.2012

Sport tut gut - unter diesem Motto haben Kreissportbund (KSB) und Sparkasse Altenburger Land jetzt eine Aktion zur Förderung von Bolzplätzen gestartet.

10.01.2012
Anzeige