Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Baustart ein Jahr verspätet

Baustart ein Jahr verspätet

Der Traum vom größeren Wohnheim für Schwerstbehinderte geht für das Deutsche Rote Kreuz (DRK) endlich in Erfüllung - mit einem Jahr Verspätung.

Voriger Artikel
Heiratslustige sagen Ja zum Teehaus
Nächster Artikel
Mitteldeutsche Tischtennis-Meisterschaft lockt Hochkaräter in die Skatstadt - Altenburger nur Außenseiter

Ein Zuhause für körperlich und geistig Schwerstbehinderte: Noch in diesem Jahr soll der DRK-Neubau fertig werden.

Quelle: Mario Jahn

Schmölln/Altenburg. Ursprünglich war der Baubeginn auf Oktober 2012 angesetzt, vergangenes Jahr wurde dann im gleichen Monat begonnen. Nun wird sich auf knapp 1000 Quadratmetern der DRK-Neubau auf der Bergstraße/Gartenstraße erstrecken und als eine vollstationäre Einrichtung mit 16 Schlafzimmern sowie Aufenthaltsräumen ein Zuhause für geistig und körperlich Schwerstbehinderte sein. In der alten Fabrikantenvilla, die saniert wird, sollen zusätzlich acht teilstationäre Räume für Tagesaufenthalte entstehen.

 

"Im neuen Anbau kümmern sich Pflegedienste 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr um die Bewohner, während in der Etage mit dem teilstationären Areal die Schwerbeschädigten am Abend wieder nach Hause gebracht werden", sagt Ulf Müller, Vorstandsvorsitzender vom Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes. Um diese Vision Realität werden zu lassen, hatte der Freistaat Thüringen den Bau 2012 mit einer Finanzspritze von 850 000 Euro unterstützt. Die Summe von rund zwei Millionen Euro hat das DRK dann durch Kredite, die über die Betreibung des Heims refinanziert werden sollen, und Eigenmittel aufgebracht.

 

"Die Räume über dem Seniorenheim in der Albert-Schweitzer-Straße in Altenburg sind einfach zu klein geworden, da wollten wir etwas Neues aufbauen", erklärt Müller die Bauinitiative. Für die Verzögerung von einem Jahr hat der Vorstandschef eine plausible Erklärung. "Es gab eine Reihe von Problemen mit Ministerien, Raumgrößen, Finanzen und Funktionalitäten", erläutert der 50-Jährige. "Aufgrund verschiedener Meinungen musste erst einmal ein Konsens gefunden werden. Aber gut Ding will bekanntlich Weile haben."

 

Nachdem jegliche Diskrepanzen ausgeräumt wurden, hat das Deutsche Rote Kreuz nun im Oktober 2013 angefangen zu bauen. Der vollstationäre Bereich sei schon ausgebucht, teilt Müller mit, übrige Plätze könnten nur noch in Absprache mit Behörden geboten werden. "Es gibt aber noch Plätze im teilstationären Bereich", so Müller. Fertig werden soll das Gebäude Ende 2014, wenn laut Müller nicht noch steigende Preise dazwischen kämen.

Olivia Jasmin Czok

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr