Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Bedingung: Lok muss fahren
Region Altenburg Bedingung: Lok muss fahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:43 17.01.2014

Daraus würde nur Geld für den Dampfkessel kommen.

Bei den rund 53 000 Euro, die noch ihr Vorgänger zugesagt hatte, seien von Anfang an Fehler gemacht worden. "Wir hätten als Landratsamt Eigentümer der Lok sein müssen, um die Instandsetzung des Kessels zu unterstützen, ohne gegen die Vergaberichtlinie zu verstoßen", stellte sie in einem OVZ-Gespräch erneut klar. Doch die gehört nun mal dem Kohlebahnverein.

Nach Gesprächen mit dem Landesverwaltungsamt (LVA) habe man einen Weg gefunden, um den Landkreis vor der Rückzahlung der bereits aus dem Regionalbudget geflossenen rund 50 000 Euro zu bewahren.

Um das Problem mit der Finanzierung der Kesselinstandsetzung abzuschließen, ist jetzt nochmals eine Summe von 38 000 Euro für den Kohlebahnverein im Regionalbudget reserviert worden, berichtete Sojka über den neuesten Stand.

Diese Entscheidung sei getroffen worden, nachdem es die Meuselwitzer Bürgermeisterin Barbara Golder (CDU) abgelehnt hatte, dass die Stadt Mittel aus dem Regionalbudget für die Lok beantragt und an den Kohlebahnverein weiterreicht.

"Wenn wir die Kuh vom Eis holen wollen, müssen wir allerdings eine juristisch saubere Lösung finden", so die Landrätin. Und die sei an die touristischen Erfolgsaussichten gebunden. "Die Dampflok der Kohlebahn muss in absehbarer Zeit fahren. Es reicht nicht, nur den Kessel fertigzustellen ", erklärte Ludger Boße, Fachdienstleiter Recht im Landratsamt. Um aber zunächst das fehlende Geld für den Kessel zu bekommen, müsse der Kohlebahnverein bis Anfang Februar ein stichhaltiges und tragfähiges Konzept vorlegen, das den Lenkungsbeirat für das Regionalbudget überzeugt. Denn der müsse die Gelder freigeben.

Es sei zwar das erklärte Ziel des Kreistages, die Kohlebahn zu unterstützen. Doch auch wenn sie ein touristischer Faktor im Altenburger Land ist, wird es keine finanzielle Unterstützung aus dem Kreishaushalt geben. Und wenn es nach ihr ginge, werde der Landkreis auch nicht Mitglied im Kohlebahnverein. Das würde bei anderen Vereinen nur Begehrlichkeiten wecken, so Sojka. Das letzte Wort habe hier der Kreistag, unter dessen Mitgliedern gibt es dazu bekanntlich unterschiedliche Auffassungen gibt.

Neumann, Marlies

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Tischtennisspieler des SV Aufbau Altenburg und des TSV Nobitz hat die große Vorfreude gepackt. Nachdem beide Vereine im Vorjahr am 19. und 20. Januar mit großem Erfolg die Thüringer Landesmeisterschaften ausgerichtet hatten und für ihre gute Organisation von Aktiven, Offiziellen und Zuschauern viel Lob erhielten, haben sie sich für höhere Aufgaben empfohlen.

17.01.2014

Die Basketballer des Altenburger BC haben die Hinserie und den Rückrundenauftakt ihrer zweiten Landesliga-Saison hinter sich. War man zu Beginn noch mit dem Minimalziel Klassenerhalt gestartet, änderte sich dies schnell nach oben.

17.01.2014

Sie wurden über Jahrzehnte in großen Auktionshäusern oder aus Privatbesitz gekauft, mitunter auch einfach auf dem Trödelmarkt erstanden.

16.01.2014
Anzeige