Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Bei Meuselwitz knallt T4 in Rechtskurve frontal in Lastkraftwagen: drei Verletzte
Region Altenburg Bei Meuselwitz knallt T4 in Rechtskurve frontal in Lastkraftwagen: drei Verletzte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:53 29.05.2016
Ein schwerer Unfall ereignete sich bei Meuselwitz. Quelle: Dirk Hunger
Anzeige
Meuselwitz

Auf der Schmöllnschen Straße von Neupoderschau ereignete sich am Freitag ein schwerer Verkehrsunfall. Dabei stieß eine T4-Fahrerin, die eine Kurve überschätzt hatte, frontal mit einem Lastkraftwagen zusammen. Die drei Insassen des VW-Kleintransporters wurden dabei verletzt.

Es passierte am Freitag gegen 15.30 Uhr, teilte die Polizeiinspektion Altenburger Land am Sonntag mit. Die 57-Jährige T4-Fahrerin war von Neupoderschau nach Meuselwitz unterwegs, ging die dortige Rechtskurve jedoch zu schnell an. Dadurch kam sie den Angaben zufolge auf die Gegenspur und kollidierte frontal mit einem entgegen kommenden Lkw Scania. Dabei wurden die Fahrerin des T4 und die beiden Insassen, 57 und 49 Jahre alt, verletzt, laut Polizei aber nicht lebensbedrohlich. Der 45-jährige Lasterfahrer blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, der Sachschaden sei erheblich, so die Polizei. Die Landstraße musste während des Rettungseinsatzes und der Unfallaufnahme für etwa zwei Stunden gesperrt werden.

Von Frank Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei ermittelt gegen einen 42-jährigen Mann, der am Freitag ein Blumengeschäft in der Altenburger Johannisvorstadt überfallen und eine Verkäuferin mit einer Waffe bedroht hat. Die 21-Jährige Angestellte bewies viel Mut. Dank ihres beherzten Handelns konnte der Mann gestellt werden.

29.05.2016

Nach fast 45 Jahren in der Meuselwitz Guss Eisengießerei GmbH ist Geschäftsführer und Miteigentümer Herbert Werner mit großem Bahnhof in den Ruhestand verabschiedet worden. Für den 72-Jährigen beginnt nun ein neuer Lebensabschnitt, denn er wird weiterhin als Berater für die Dihag Group, deren Tochtergesellschaft die Meuselwitz Guss ist, tätig sein.

27.05.2016

In der Nacht zum Donnerstag wurden von einer Baustelle an einer Gasregelstation an der Bundesstraße 180 in Altenburg etwa 80 Rasengittersteine gestohlen. Polizeiangaben zufolge waren die Steine erst am Tag zuvor verlegt worden.

27.05.2016
Anzeige