Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Beiträge aus Historie, Naturkunde und Kultur
Region Altenburg Beiträge aus Historie, Naturkunde und Kultur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:47 12.12.2014
Verlagsmitarbeiterin Michelle Matuszczak präsentiert die Neuerscheinung. Quelle: Mario Jahn

Die Ausgabe 2015, der bereits 24. Jahrgang in neuer Folge, bildet hier keine Ausnahme.

In gewohnter Weise werfen beispielsweise die im Auftrag des Thüringischen Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie im Kreisgebiet tätigen Archäologen einen Blick in weit zurückliegende Zeiten, nämlich bis in die Jungsteinzeit. Es geht aber nicht nur um die Vergangenheit, sondern der Architekt Horst Rolle wirft sogar einen Blick in die Zukunft - nämlich auf städtebauliche Probleme, Lösungsansätze und Chancen im Altenburg des 21. Jahrhunderts.

Die Geschehnisse des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren werden wieder aus ungewöhnlichen Blickwinkeln betrachtet. Zwei große Artikelserien finden im Jahrgang 2015 ihren Abschluss: der Dreiteiler über die Pflege der Werke Richard Wagners in Altenburg aus der Feder von Frieder Krause und der Siebenteiler von Rainer Bauch zur Geschichte des Altenburger Alpenvereins. Hier und auch in anderen Beitragen finden wieder zahlreiche, bis heute fast oder völlig unbekannte Aspekte der Regionalgeschichte den Weg ans Licht.

Wenig im Fokus der Öffentlichkeit, obwohl zuweilen problemlos sichtbar, sind auch die Inschriften und Gemälde an den Prospekten der Orgeln in den Altenburger Kirchen. Mit ihnen beschäftigt sich Felix Friedrich näher. Die prächtige Kartusche über dem Spieltisch der 1739 eingeweihten Trost-Orgel in der Altenburger Schlosskirche ziert denn auch den Einband des neuen Hauskalenders, der in bewährter Weise neben weiteren interessanten Beiträgen aus Historie, Naturkunde und Kultur sowie Nachrufen auf bedeutende Persönlichkeiten auch Rückblicke auf das Geschehen der vergangenen zwölf Monate und einen umfangreichen Statistikteil enthält.

Der Altenburger Geschichts- und Hauskalender ist 256 Seiten stark, verfügt über 200 Abbildungen und ist in einer Auflage von 1800 Exemplaren erschienen. ovz

Der Reinhold-Verlag stellte für die Leser der OVZ zwei Freiexemplare des neuen Kalenders zur Verfügung. Wer einen haben möchte, muss am Montag um 15 Uhr die Redaktion anrufen (Tel. 03447 313542) und Glück haben. Wem Fortuna nicht hold ist, den Kalender gibt es zum Preis von 12,90 Euro in den Buchhandlungen.

Ellen Paul

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das ist eine ganz bittere Nachricht für den Ausbildungsstandort Altenburg. In einer seiner letzten Amtshandlungen kurz vor der Amtsübernahme durch die neue Thüringer Landesregierung hat der Staatssekretär im Kultusministerium Roland Merten (SPD) kräftig den Rotstift bei der Schulnetzplanung in der Berufsbildungsregion Ostthüringen angesetzt.

12.12.2014

Der Fremdenverkehrsverband Altenburger Land geht erneut mit einem "Nothaushalt" ins nächste Jahr. Sowohl Landrätin Michaele Sojka (Linke) als auch Christine Büring von der Altenburger Tourismus-GmbH sprachen auf der Mitgliederversammlung am Dienstag von einem "Übergangsjahr".

10.12.2014

Nach Jahren der Rekorde bleiben die Anmeldezahlen für den 7. Skatstadt-Marathon bisher weit hinter den bisherigen Spitzenwerten zurück. Meldeten sich bis gestern Abend 170 Aktive für das Lauf-Event am 13. Juni 2015 an, waren es ein Jahr zuvor zur selben Zeit mehr als 300. Die Veranstalter des Kanu- und Laufvereins Altenburg-Windischleuba (KLV) sehen diese Flaute jedoch relativ gelassen und freuen sich auf den morgigen Schnupperlauf.

05.12.2014
Anzeige