Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Betrachtungen zu Kunst und Künstlern - Neuerscheinung im E. Reinhold Verlag
Region Altenburg Betrachtungen zu Kunst und Künstlern - Neuerscheinung im E. Reinhold Verlag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:34 20.12.2016
Anzeige
Altenburg

[gallery:600-20442825-1]

 

 Autor ist Dr. Dieter Gleisberg, von 1969 bis 1980 Direktor des Lindenau-Museums Altenburg und danach bis zu seiner Pensionierung 1992 Direktor des Museums der bildenden Künste Leipzig.

 Er vereint in diesem Sammelband 30 Aufsätze und Vorträge aus zwei Jahrzehnten. "Sie zeichnen sich durch eine sehr persönliche Sicht ebenso aus wie durch ihre sprachliche Diktion", so Verleger Klaus-Jürgen Kamprad, der gemeinsam mit dem Göpfersdorfer Kunstmäzen Günter Lichtenstein nicht unmaßgeblich zum Zustandekommen des Buches beigetragen hat.

 Begonnen hat die Zusammenarbeit vor drei Jahren, als Gleisberg zum ersten Mal in den Göpfersdorfer Kunstblättern publizierte. Seither ordnet er regelmäßig die jeweils ausstellenden Künstler und ihre Werke ein und schöpft dabei aus einem großen Fundus. Denn während seiner Berufsjahre ist der Kunsthistoriker mit vielen zeitgenössischen Künstler zusammengetroffen.

 Vor einem Jahr ist nun die Idee entstanden, Texte von Gleisberg, die zum großen Teil noch nicht veröffentlicht oder nicht mehr greifbar sind, noch einmal in einem großen, repräsentativen Band zusammenzufassen, erzählt Klaus-Jürgen Kamprad. "Der 75. Geburtstag, den Dieter Gleisberg im Januar feierte, schien uns dafür der passenden Anlass."

 "Betrachtungen" meint dabei nicht nur einfühlsame Analysen der Werke namhafter Künstler von Max Klinger und Max Beckmann bis zu Horst Janssen, Gerhard Altenbourg, Bernhard Heisig, Wolfgang Mattheuer, Gerhard Kurt Müller, Rolf Münzner oder Baldwin Zettl, sondern auch kenntnisreiche Studien über das Wesen der Grafik. Und vor allem über Goethes Sammeltätigkeit, sein Verhältnis zur Kunst seiner Zeit oder sein Verständnis von Sehen und Anschauung schlechthin.

 "Diese Texte sind ein Stück kunstwissenschaftliche Geschichtsaufarbeitung", so Kamprad. Sie richten sich an alle, die sich wissenschaftlich mit dem Werk namhafter Künstler auseinandersetzen oder noch einmal die Sichtweise aus den 80er-Jahren nachlesen wollen.Zum Band gehört neben den Gleisberg-Texten am Ende auch ein 30-seitiger, repräsentativer Bildteil.

 Wer Dieter Gleisberg nicht nur lesen, sondern auch hören möchte, ist am Samstag um 15 Uhr im Lindenau-Museum richtig. Dort wird das Buch "Betrachtungen - Beiträge zu Kunst und Künstlern von Goethe bis zur Gegenwart" erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Verleger Klaus-Jürgen Kamprad spricht an diesem Nachmittag mit dem Autor. Die sonst 29,80 Euro kostende Publikation wird am Samstag zu einem Vorzugspreis von 20 Euro erhältlich sein. Ellen Paul

 Ein Exemplar ist sogar kostenlos zu bekommen. Wer es haben will, muss morgen, 14 Uhr, die ☎ 03447 313542 wählen. Unter den ersten Anrufern verlosen wir es. Wem Fortuna nicht hold ist: Das Buch gibt es im Handel und im Reinhold Verlag.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schnelle Spiele, attraktive Mannschaften und 60 Minuten Tempohandball erster Güte: Dafür bürgt die neue Handball-Bundesliga der männlichen Jugend.

31.01.2012

In der Schnaudertalhalle veranstaltete der ASV Wintersdorf seine diesjährigen Hallenturniere für den Nachwuchs und die Herren. Zum Auftakt gab es das Turnier der F-Junioren mit fünf Mannschaften.

31.01.2012

Einstimmig hat der Stadtrat am Donnerstagabend auf seine Kauf-Option für Flugplatzanteile verzichtet. Damit ist der Weg zur Veräußerung des Platzes durch den Landkreis an einen Investor frei - und das Kapitel Flugplatz für die Stadt Altenburg endgültig abgeschlossen.

30.01.2012
Anzeige