Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Betrüger erleichtern Rentner um 3000 Euro
Region Altenburg Betrüger erleichtern Rentner um 3000 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 04.11.2012
Anzeige
Altenburg

(haeg). Ein Rentner hat seine Gutgläubigkeit teuer bezahlt. Wie die Polizei mitteilte, wurde der 86-Jährige am Donnerstag um 3000 Euro Bargeld betrogen. Der Altenburger war gegen 11 Uhr zu Fuß von der Brockhausstraße in Richtung Franz-Mehring-Straße unterwegs, als plötzlich ein Auto neben ihm hielt. Der Beifahrer stieg aus, umarmte den älteren Mann sofort und gab sich als dessen ehemaliger Arbeitskollege aus.

Daraufhin begab sich das Trio in die Wohnung des Rentners. Dort hinterließ der vermeintliche Kollege zwei Jacken und einen Pelzmantel als Pfand. Für den Kauf eines Computers bat er nun den Rentner um Bargeld und fuhr ihn zu dessen Bank. Er und sein Komplize warteten im Auto in der Kanalstraße und nahmen anschließend das Geld in Empfang. Daraufhin versprach der Mann dem Rentner, die 3000 Euro am Sonnabend zurückzubringen. Anschließend ließen sie den 86-Jährigen in der Kanalstraße stehen und fuhren in unbekannte Richtung davon. Die Rückgabe des Geldes fand nicht statt.

Nun sucht die Polizei nach dem dubiosen Duo. Der vermeintliche Arbeitskollege ist etwa 1,65 Meter groß, circa 60 Jahre alt und von kräftiger Statur. Er hat ein rundes Gesicht, ein sehr gepflegtes Äußeres und sprach vermutlich Schweizer Dialekt, gab sich auch als Schweizer Bürger aus. Zur Tatzeit hatte er einen langen braun-grauen Mantel an und trug einen Hut. Der Fahrer des Autos hat dunkle kurze Haare, ist etwa 40 Jahre alt, schlank und etwa 1,75 Meter groß. Am Kennzeichen des kleinen, dunklen PKWs befand sich nach Angaben des Rentners die Landesplakette der Schweiz. Weitere Angaben zum Auto konnte der Mann nicht machen.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Altenburger Land, ☎ 03447 4710 oder per E-Mail: pi.altenburger-land.pdg@polizei.thueringen.de

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Landrätin Michaele Sojka (Linke) hat ein erstes durchwachsenes Fazit in Sachen mehr Bürgerbeteiligung gezogen. Während es bei der Schulnetzplanung inzwischen eine rege Diskussion gibt, interessiert der neue Kreishaushalt kaum jemanden.

04.11.2012

Nach zweiwöchiger Vollsperrung ist ab Montag die Bundesstraße 7 wieder für den Verkehr frei. Doch dafür wird die Bundesstraße 93 zwischen Zehma und Lehndorf voll gesperrt.

02.11.2012

Weil es eine eigene Erinnerungsstätte für die Opfer des Nationalsozialismus in Altenburg bislang nicht gibt, plant der Altenburger Geschichtsverein nun einen Gedenkraum und bittet Bürger, Behörden und Unternehmen um Unterstützung bei der Gestaltung.

02.11.2012
Anzeige