Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Betrüger prellt Meuselwitzer um Tausende Euro

Betrüger prellt Meuselwitzer um Tausende Euro

Ein 64-jähriger Meuselwitzer ist auf die betrügerische Masche eines unbekanntes Mannes hereingefallen und büßte so mehrere Tausend Euro ein. Der Täter habe sich als Mitarbeiter der Sparkasse ausgegeben, teilte die Altenburger Polizei am Mittwoch mit.

Was war passiert? Der Unbekannte klingelte vorigen Donnerstag an der Tür des Meuselwitzers, der in einem Mehrfamilienhaus in der Clara-Zetkin-Straße wohnt. Laut Polizei war die Haustür nicht verschlossen. Als der 64-Jährige öffnete, zeigte ihm der Mann ein Dokument, ähnlich eines Personalausweises, und stellte sich als Sparkassenmitarbeiter vor. Der vermeintliche Finanzmann forderte den Senior auf, sofort das gesamte Geld vom Konto abzuheben und ihm auszuhändigen. Er log ihm vor, dass Unberechtigte von dem Konto Geld gezogen hätten. Nun wolle er diese Kontobewegungen prüfen und das Eigentum des Kontoinhabers schützen. Der Meuselwitzer ließ sich täuschen. Wie dann mit dem Betrüger vereinbart, räumte er sein Konto leer, empfing den angeblichen Sparkassen-Mann kurze Zeit später erneut und übergab ihm mehrere Tausend Euro. Der Täter hatte dem 64-Jährigen versprochen, das Geld am Montag zurückzubringen. Als er nicht wieder aufkreuzte, erstattet das Opfer schließlich Anzeige bei der Polizei.

 

Die sucht nun nach Zeugen. Wer zu der Straftat Aussagen treffen kann, soll sich an die Dienststelle Altenburg wenden: Telefon 03447 4710; E-Mail: pi.altenburger-land.pdg@polizei.thueringen.de.

 

Der Täter wird als unauffälliger Mann zwischen 40 und 45 Jahren beschrieben. Er ist etwa 1,75 Meter groß und hat eine normale Statur. Seine blonde Kurzhaarfrisur ist nach hinten gekämmt. Laut Polizei spricht der Mann hiesigen Dialekt. Er hat ein gepflegtes Äußeres und zeigte sich mit dunkler Bundjacke und Jeanshose gut gekleidet. Der Täter trägt weder Brille noch Bart und hatte eine dunkle Kollegmappe bei sich.

Frank Prenzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg

Am 7. Mai können Sie auf dem Markt die neuesten Fahrzeuginnovationen erleben. Mehr dazu in der Beilage.   mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lädt am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos in unserem Special. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr