Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Betrüger prellt Meuselwitzer um Tausende Euro
Region Altenburg Betrüger prellt Meuselwitzer um Tausende Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:55 19.05.2015

Was war passiert? Der Unbekannte klingelte vorigen Donnerstag an der Tür des Meuselwitzers, der in einem Mehrfamilienhaus in der Clara-Zetkin-Straße wohnt. Laut Polizei war die Haustür nicht verschlossen. Als der 64-Jährige öffnete, zeigte ihm der Mann ein Dokument, ähnlich eines Personalausweises, und stellte sich als Sparkassenmitarbeiter vor. Der vermeintliche Finanzmann forderte den Senior auf, sofort das gesamte Geld vom Konto abzuheben und ihm auszuhändigen. Er log ihm vor, dass Unberechtigte von dem Konto Geld gezogen hätten. Nun wolle er diese Kontobewegungen prüfen und das Eigentum des Kontoinhabers schützen. Der Meuselwitzer ließ sich täuschen. Wie dann mit dem Betrüger vereinbart, räumte er sein Konto leer, empfing den angeblichen Sparkassen-Mann kurze Zeit später erneut und übergab ihm mehrere Tausend Euro. Der Täter hatte dem 64-Jährigen versprochen, das Geld am Montag zurückzubringen. Als er nicht wieder aufkreuzte, erstattet das Opfer schließlich Anzeige bei der Polizei.

Die sucht nun nach Zeugen. Wer zu der Straftat Aussagen treffen kann, soll sich an die Dienststelle Altenburg wenden: Telefon 03447 4710; E-Mail: pi.altenburger-land.pdg@polizei.thueringen.de.

Der Täter wird als unauffälliger Mann zwischen 40 und 45 Jahren beschrieben. Er ist etwa 1,75 Meter groß und hat eine normale Statur. Seine blonde Kurzhaarfrisur ist nach hinten gekämmt. Laut Polizei spricht der Mann hiesigen Dialekt. Er hat ein gepflegtes Äußeres und zeigte sich mit dunkler Bundjacke und Jeanshose gut gekleidet. Der Täter trägt weder Brille noch Bart und hatte eine dunkle Kollegmappe bei sich.

Frank Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit fast zwei Jahren ist die neue Autobahn 72 zwischen Chemnitz und Borna freigegeben, doch Altenburg profitiert davon nicht, weil es weder einen Zubringer noch eine Anschlussstelle (AS) gibt.

19.05.2015

Puh, Streik, schon wieder. Sofort nachdem bekannt geworden ist, dass die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer erneut die Arbeit niederlegt, schwirren die Gedanken in meinem Kopf: Warum? Sooo lang.

19.05.2015

Leben ist wieder in den Storchenhorst auf dem Schornstein der ehemaligen Tonfabrik in Meuselwitz eingezogen. Meister Adebar zieht dort seinen Nachwuchs auf. "Endlich", mögen sich die Fans des oftmals laut klappernden Glücksbringers sagen.

19.05.2015
Anzeige