Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Betrügerische Spendensammler in Skatstadt unterwegs

Betrügerische Spendensammler in Skatstadt unterwegs

Unter anderem für den Betrieb der Sozialküche Zur Heiste ist der Verein Ostthüringer Neue Arbeit jederzeit auf Spenden angewiesen. Jetzt aber wollen Ganoven das ehrenamtliche Engagement für sozial Schwache für ihre Betrügereien ausnutzen.

Altenburg. Unter anderem für den Betrieb der Sozialküche Zur Heiste ist der Verein Ostthüringer Neue Arbeit jederzeit auf Spenden angewiesen. Jetzt aber wollen Ganoven das ehrenamtliche Engagement für sozial Schwache für ihre Betrügereien ausnutzen.

 

"Am Freitag erhielten wir erstmals die Nachricht, dass zwei Personen in Altenburg-Südost unterwegs sind, um in unserem Namen vor allem bei älteren Leuten Spenden zu sammeln", erklärt die Geschäftsführerin des Vereines, Adelheid Schatz, entrüstet. Denn mit dem Verein haben die beiden Unbekannten überhaupt nichts zu tun. "Wir führen keine Straßensammlungen durch", stellt die Geschäftsführerin grundsätzlich klar.

Vor allem die Art und Weise, wie die Betrüger vorgehen, bringt Schatz auf die Palme: "Sie sollen sogar Jacken mit der Aufschrift Altenburger Tafel tragen und die Leute ziemlich dreist um Spenden angehen. Selbst Kontendaten fragen sie ab", schildert die Geschäftsführerin Beobachtungen von Zeugen. Und die Ereignisse vom Freitag waren keine Eintagsfliege: "Am Montag trat das Duo mit seiner Masche in der Heinestraße bettelnd auf. Hier wird auch der Ruf unseres Vereins durch solche Machenschaften schwer geschädigt." Mittlerweile wurde Anzeige bei der Polizei erstattet.

Altenburgs Polizeichef Andreas Pöhler kennt solche Fälle nur zu genau. "Leider gibt es solche Betrugsversuche immer wieder, und damit werden die Namen von karitativen Organisationen missbraucht", bestätigt er auf OVZ-Anfrage. Grundsätzlich gehörten beispielsweise Kontendaten nicht in die Hände von Fremden. "Und seriöse Spendensammler melden in der Regel Straßensammlungen bei der Polizei an und hinterlassen auch ein Exemplar der zur Legitimation eingesetzten Ausweise."

Zudem solle man sich nie zu einer Spende drängen lassen, erklärt Pöhler weiter. "Bei seriösen Sammlungen besteht auch immer die Möglichkeit, noch einmal in Ruhe über eine Spende nachzudenken und sich via Internet näher zu informieren und später erst das Geld zu überweisen."

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Altenburger Land, ☎ 03447 4710 oder per E-Mail: pi.altenburger-land.pdg@polizei.thueringen.de

Jörg Wolf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr