Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Bilder zeigen möglichen Wolf in der Pleißenaue
Region Altenburg Bilder zeigen möglichen Wolf in der Pleißenaue
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:49 03.01.2018
Gesichtet wurde das Tier unter anderem beim Wustenberg bei Pahna.  Quelle: privat
Anzeige
Treben

 Die Nachricht sorgt für Furore im Altenburger Land an der Grenze zu Sachsen: Offenbar durchstreift ein Wolf die Pleißenaue. Gleich mehrere Fotos und ein Video legen diesen Schluss nahe. Zwar ist das Tier noch nicht zweifelsfrei nachgewiesen. Dennoch sind sich insbesondere Naturschützer im Landkreis sicher, dass der Wolf in die Region eingewandert sein könnte. Sie hoffen nun auf weitere Beobachtungen, um nicht zuletzt die Route des Tieres besser nachvollziehen zu können. Eine gesteigerte Gefahr für Bevölkerung oder Nutztiere sei jedoch nicht zu befürchten, dafür sei das Tier wohl zu scheu.

In Thüringen ist bisher nur eine residente Wölfin zweifelsfrei nachgewiesen worden. Das weibliche Tier hat sein Revier bei Ohrdruf, brachte 2017 mehrere mit einem Hund gezeugte Hybriden zur Welt.

Insgesamt sind in Deutschland mit Stand vom April vorigen Jahres 60 Wolfsrudel, 13 Wolfspaare und drei residente Einzeltiere nachgewiesen. Hinzu kommen Jährlinge und Welpen.

Von Bastian Fischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sollte man wirklich das neue Jahr mit Klatsch und Tratsch beginnen? Nun, Thomas Wicklein hatte es sich am Abend des 1. Januar zur Aufgabe gemacht, im traditionellen Neujahrskonzert des Altenburger Landestheaters dieser bemerkenswerten Frage nachzugehen und damit sein Publikum im ausverkauften Haus prächtig zu unterhalten und zu amüsieren.

02.01.2018
Altenburg Stinkende Flüssigkeit versprüht - Angriff auf Altenburger Ladengeschäft

Für den Betreiber eines An- und Verkaufsladens in Altenburgs Innenstadt begann das neue Jahr am Dienstag mit einer bösen Überraschung. Erst wurde an seinem Fahrzeug ein Reifen zerstochen. Außerdem wurde an seinem Laden eine übelriechende Flüssigkeit verspritzt.

02.01.2018

Bevor der Verein Flugwelt Altenburg-Nobitz ins neue Jahr durchstartet, hat er am Sonnabend 2017 mit einem Paukenschlag abgeschlossen. Zum Sonderöffnungstag, dem dritten seiner Art in Folge, kamen zahlreiche Gäste – zum Teil von weit her.

02.01.2018
Anzeige