Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Bis zu 300 Besucher in drei Stunden beim Töpfermarkt der Lehmaer Landfrauen
Region Altenburg Bis zu 300 Besucher in drei Stunden beim Töpfermarkt der Lehmaer Landfrauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:13 28.11.2011
Anzeige
Lehma

[gallery:600-18855602-1]

Inzwischen ist eine ziemlich hohe Qualität erreicht worden - und zugleich jede Menge Getöpfertes zusammengekommen, für das es zu Hause einfach keine Verwendung mehr gab. Die Verwandten und Bekannten waren ebenfalls ausreichend beschenkt. So türmte sich die Keramik zuhauf in der Begegnungsstätte - bis jemand auf die rettende Idee kam, einen Töpfermarkt zu veranstalten und all die schönen Sachen zum Verkauf anzubieten.

Und so fanden vorgestern viele Stücke der Gebrauchs- und dekorativen Keramik einen neuen Besitzer. Das Angebot reichte von Kerzenständern, Schalen, Vasen, Windlichtern über Ketten und Glöckchen bis hin zu Figuren. Da waren Schneemänner, Schaf und Schäfer, Weihnachtsengel und vieles mehr.

Getöpfert wird in Lehma immer per Hand, ohne Töpferscheibe. Den Ton kaufen die Frauen bei Töpfermeister Heinicke in Lumpzig, bei dem die guten Stücke nach dem Glasieren auch gebrannt werden. Denn ein eigener Ofen wäre doch eine ziemlich große Investition. "Außerdem sind die Räume in der Begegnungsstätte sehr klein. Aus diesem Grund können wir leider momentan auch keine neuen Mitglieder in die Gruppe aufnehmen, obwohl es Interessenten gibt." Denn es hat sich im Dorf herumgesprochen, dass die Sache viel Spaß macht und noch etwas Schönes dabei herauskommt.

So waren denn auch die Besucher des ersten Töpfermarktes des Lobes voll. Viele fanden gleich ein passendes Weihnachtsgeschenk für ein Familienmitglied. Und für die Landfrauen ist der Umsatz ein guter Grundstock fürs Weitertöpfern.

"Es war einfach Wahnsinn und wird deshalb bestimmt nicht der letzte Markt gewesen sein", ist die Vorsitzende des Ortsvereins, zu dem noch eine rührige Klöppelgruppe gehört, überzeugt.

Ellen Paul

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadtratsfraktion von Pro Altenburg hat kritisiert, dass der Eingangsbereich des Rathauses ab Donnerstag dieser Woche nicht mehr besetzt ist. Oberbürgermeister Michael Wolf (SPD) hatte die Schließung der Pförtnerloge kürzlich mit Sparzwängen begründet.

28.11.2011

Märkte, Lichteranzünden, Tannenbaum-Setzen, Lieder, Ausstellungen, Bastelnachmittage oder einfach nur gemütliches Glühweintrinken.

28.11.2011

VfL Wolfsburg II 2:1 (2:0). Ja! Endlich hat Zipse wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden. Nicht nur die treuesten Fans atmeten nach dem hochverdienten 2:1-Sieg gestern gegen die jungen Wölfe sicht- und hörbar auf.

28.11.2011
Anzeige