Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Blockhütte in Sauna „Am Marienbad“ brennt lichterloh
Region Altenburg Blockhütte in Sauna „Am Marienbad“ brennt lichterloh
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:20 08.07.2016
Als die Feuerwehr eintrifft, steht die Blockhütte bereits in Flammen. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Altenburg

Großeinsatz für die Feuerwehr am Freitagabend in Altenburg. In der Sauna „Am Marienbad“ in der Torgasse in direkter Nähe zu den Roten Spitzen war ein Brand ausgebrochen. „Aus bislang unbekannter Ursache ist die circa 20 Quadratmeter große Blockhaussauna im Garten in Brand geraten. Als wir eintrafen, stand sie bereits in voller Ausdehnung in Flammen“, berichtete der Einsatzleiter der um 17.31 Uhr alarmierten Berufsfeuerwehr. Gerufen wurden neben den hauptamtlichen Feuerwehrleuten auch sämtliche freiwilligen Wehren aus Altenburg sowie den Ortsteilen. Aus drei Rohren bekämpften sie mit Löschwasser die Flammen, die gegen 18.10 Uhr unter Kontrolle waren. Die Restlöscharbeiten dauerten im Anschluss allerdings noch eine geraume Zeit. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Zur genauen Brandursache nimmt jetzt die Kriminalpolizei Altenburg die Ermittlungen auf. Angaben zur Schadenshöhe konnten gestern ebenfalls noch nicht gemacht werden. Die Saunahütte soll abrissreif sein.

Es war nicht das erste Mal, dass die Feuerwehr zum „Marienbad“ gerufen wurde. Allerdings waren am 19. November 2012 sowie am 6. Februar 2014 jeweils das Hauptgebäude betroffen. Beim ersten Brand 2012 erwies sich ein defekter Heizlüfter als Auslöser des Brandes, der einen Schaden in Höhe von rund 75 000 Euro verursachte. Im Jahr 2014 löste ein defekter Durchlauferhitzer das Feuer aus.

Von Jörg Wolf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach zwölf Jahren Schule haben auch die Abiturienten des Meuselwitzer Veit-Ludwig-von-Seckendorff-Gymnasiums in diesem Sommer drei Monate Ferien. Doch die jungen Erwachsenen haben auch ihre Zukunft im Blick und versuchen sich bestmöglich auf den anstehenden Berufsalltag vorzubereiten – etwa mit einem Praktikum oder einem Ferienjob bei Unternehmen der Region.

08.07.2016

Zusammen mit Flüchtlingskindern haben Jungen und Mädchen aus Altenburg eine ganz besondere Ferienwoche erlebt. Auf Initiative des Osterländer Musikbundes beschäftigten sie sich mit Camille Saint-Saens’ Stück „Karneval der Tiere“ und gestalteten danach eine herzzerreißende Abschlusspräsentation.

08.07.2016

Im Altenburger Land ist das lustige Klappern der Störche kaum zu hören. Wie schon im vorigen Jahr sind lediglich Horste in Meuselwitz, Wilchwitz und Sommeritz bewohnt. Das hat Carmen Fischer beobachtet, die aus eigenem Antrieb die Population der Rotschnäbel im Altenburger Land erfasst und an den ehrenamtlichen Weißstorch-Landesbetreuer meldet.

07.07.2016
Anzeige