Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Brände in Lucka und Rositz – ein Toter

Feuerwehreinsätze Brände in Lucka und Rositz – ein Toter

Bei einem Hausbrand in Lucka ist am Wochenende ein Mann ums Leben gekommen. Die näheren Umstände sind derzeit noch ungeklärt. Als die Feuerwehr vor Ort eintraf, waren das Feuer bereits erloschen. Auch in Rositz loderten Flammen. Die Kameraden konnten ein Übergreifen auf ein Wohngebäude verhindern.

Die Helfer verhinderten beim Schuppenbrand Schlimmeres.

Quelle: Feuerwehr Rositz

Lucka/Rositz. Zwei Brände haben am Wochenende Dutzende Feuerwehrleute in Atem gehalten. In Rositz mussten die Kameraden das Übergreifen der Flammen von einem Schuppen auf ein Wohnhaus verhindern. In Lucka, wo ein 63-Jähriger zu Tode kam, konnten sie allerdings nichts mehr ausrichten.

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren am Samstag gegen 10.30 Uhr in die Luckaer Friedrich-Ebert-Straße gerufen worden, weil aus einem Einfamilienhaus Brandgeruch wahrgenommen worden war. „Wir sind mit einem kompletten Löschzug ausgerückt“, berichtete Stadtbrandmeister Svend Kunze. Der Hauseigentümer wohnte dort im Erdgeschoss, habe den oberen Bereich des Gebäudes vermietet. Als er auf Klingeln und Klopfen seiner Angehörigen nicht reagierte, verschaffte sich die Feuerwehr Zutritt zum Inneren des Gebäudes. „Es hat im Erdgeschoss einen ausgedehnten Brand gegeben, der bei unserem Eintreffen jedoch bereits erloschen war. Die Wohnungseingangstür war aus den Angeln gerissen“, schilderte Kunze. Das Feuer hatte vermutlich bereits in der Nacht gelodert, teilte die Polizei mit. Eine Notärztin habe nur noch den Tod des Hauseigentümers feststellen können. Die Kriminalpolizei ermittelt nun zu Brandursache.

Am frühen Sonntagmorgen, kurz nach Mitternacht, eilten 40 Kameraden aus Rositz, Lödla, Kriebitzsch und Altenburg in die Altenburger Straße in Rositz. Ein Schuppen stand in Flammen, das Feuer drohte auf ein angrenzendes Wohnhaus überzugreifen. „Jugendliche hatten den Brand um 0.13 Uhr bemerkt und die Feuerwehr wie auch den Hausbewohner alarmiert“, sagte der Rositzer Ortsbrandmeister Stefan Kirchner. Der Bewohner, der noch Gegenstände aus dem Schuppen holte, erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung. „Glücklicherweise hatte das Wohnhaus keine brennbare Dämmung. So konnten sich die Flammen nicht an der Fassade hinauffressen“, so Kirchner. Auch hier ermittelt die Kripo.

Von Jörg Wolf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr