Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Brauerei Altenburg: Generationenwechsel bei den Leikeims
Region Altenburg Brauerei Altenburg: Generationenwechsel bei den Leikeims
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:13 10.06.2016
Die Bierbrauerfamilie: Andreas, Anne, Christine und Bastian Leikeim (v.l.). Quelle: Mario Jahn
Anzeige
Altenburg

Bastian und Andreas Leikeim sind die neuen Geschäftsführenden Gesellschafter der Brauerei Altenburger Land, ihre Schwester Anna ist dritte Gesellschafterin, kümmert sich aber nicht ums operative Geschäft. Dies wurde am Donnerstag im Rahmen eines Belegschaftsfestes offiziell bekanntgegeben. Die bisherige Inhaberin des Familienunternehmens, Christine Leikeim, zieht sich zurück und überlässt nun komplett ihren Kindern die Brauereien sowohl am hiesigen Standort als auch in Altenkunstadt, wo die Familie seit dem 19. Jahrhundert Bier braut. Für die Altenburger Brauerei werde sich dadurch aber nichts ändern, erklärten Christine und Bastian Leikeim unisono vor den Mitarbeitern.

Seit vier Jahren sitzt der 33-jährige Bastian Leikeim als Geschäftsführer auf dem Chefsessel in Altenburg, während sein drei Jahre älterer Bruder den Posten in der bayerischen Leikeim Brauerei ausübt. Von dort aus startete ihr Vater nach der Wende Richtung Osten. „Mein Mann war besessen von der Idee, eine Brauerei in Thüringen zu kaufen“, blickte Christine Leikeim zurück. In Altenburg wurde er fündig. Die Begeisterung für das hiesige Unternehmen konnte sie nach ihrem ersten Besuch nicht teilen. „Ich erinnere mich, wie es hier aussah. Ich habe mich nur gefragt, wie mein Mann das schaffen will“, sagte sie stolz auf das Erreichte blickend. Nach dem tragischen Unfalltod ihres Mannes Anfang der 90er-Jahren hielt Christine Leikeim am Standort fest, setzte Petra Hase als Geschäftsführerin ein und entwickelte mit der gesamten Belegschaft und ihrem Schwager Ulrich Leikeim die Brauerei.

Nach millionenschweren Investitionen in den vergangenen 25 Jahren werden aktuell fünf Biersorten und ein Radler in Altenburg hergestellt. Pro Jahr verlassen rund 15 Millionen Liter das Fabrikgelände. Darüber hinaus sind die Veranstaltungsräume in den sanierten historischen Brauereigebäuden ein kulturelles Zentrum der Stadt.

Von Jörg Reuter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei den Lutherschülern steigen Vorfreude und Anspannung. Am Sonnabend werden die Erst- bis Viertklässler der Grundschule im Herzen der Skatstadt beinahe geschlossen beim Skatstadtmarathon starten. Die Lutherschüler sind dabei so etwas wie Wiederholungstäter.

10.06.2016

Andreas Hofmann ist der ordentlich gewählte Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes. Nachdem eine erste Wahl Anfang April wegen zu niedriger Beteiligung gescheitert war, wurde die Kür am Mittwoch in der Nobitzer Mehrzweckhalle nachgeholt. Doch die 63 für Hofmann abgegebenen Stimmen sind bei 25 Nein-Stimmen alles andere als ein klares Votum.

09.06.2016
Altenburg Sommerkommödie „So machen’s alle“ - Vanessa Roses gibt Abschiedsvorstellung in Altenburg

In der Sommerkomödie „So machen’s alle“ bei Theater&Philharmonie Thüringen gibt es ein Wiedersehen mit einem Publikumsliebling, der vielen gefehlt hat: Die Schauspielerin Vanessa Rose kehrt als Dorabella noch einmal auf die Ostthüringer Bühnen zurück.

09.06.2016
Anzeige