Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Brauerei Altenburg sponsert SV Rositz 40.000-Euro-Bus
Region Altenburg Brauerei Altenburg sponsert SV Rositz 40.000-Euro-Bus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:05 14.02.2012
Symbolische Übergabe: Vereinspräsident Jörg Meuschke nimmt den Schlüssel für den neuen Bus von Brauerei-Chefin Petra Haase entgegen. Quelle: Jens Paul Taubert
Rositz

Am Montag übergab sie den Schlüssel offiziell an Jörg Meuschke, Präsident des SV Rositz.

Die Jungfernfahrt wurde aber schon vergangene Woche gemacht. "Die erste Fußball-Mannschaft ist damit ins Trainingslager nach Bad Blankenburg gefahren", räumte Vereinspräsident Jörg Meuschke ein. Fazit: "Es war ein angenehmes Reisen." Mit einem neuen Auto fahre es sich immer gut. Von Vorteil ist der neue Wagen aber auch deshalb, weil viel hineinpasst. Schon allein an Gepäck.

Gedacht ist das Fahrzeug, das dem Gesamtverein zur Verfügung steht, hauptsächlich für den Nachwuchs. "Mit den Leichtathleten, Judoka, Kunstradfahrern und Fußballern fahren wir sehr weite Strecken. Wir sind in ganz Thüringen unterwegs", berichtete der Vereinspräsident. Dass in dem Bus samt Fahrer neun Personen Platz haben, statt wie in einem einfachen PKW fünf, hilft dem Verein enorm. "Vorher brauchten wir immer mehrere Autos, wenn wir zu Wettkämpfen wollten, und mussten Fahrgemeinschaften bilden", so Meuschke. Künftig werden nicht nur Nerven der Eltern geschont, sondern auch Kosten gespart.

Die Brauerei übernimmt die Finanzierung für das Fahrzeug, von der Anschaffung bis zum Aufdruck. Der Verein ist allein für die Wartungs- und Erhaltungskosten verantwortlich. Deshalb schickt der SV Rositz ein dickes Dankeschön an Petra Haase.

"Wir haben das schon mit mehreren Vereinen gemacht, jetzt ist der SV Rositz dran", sagte die Brauerei-Geschäftsführerin. "Der Verein verkauft bei Spielen unser Bier und macht Werbung für uns, da können wir auch mal was für den Nachwuchs machen", begründet sie die Spende. Über Nachwuchsarbeit komme man auch an Kinder heran, die es sonst schwer haben, weil sie beispielsweise in schwierigen Familienverhältnissen aufwachsen. Mit dem Bus hofft sie, besonders diese Kinder motivieren zu können und ihren Ehrgeiz zu wecken. Er sei aber vielseitig verwendbar: im Nachwuchs in den verschiedenen Sportarten sowie im Erwachsenenbereich. Deshalb lohne sich die Investition. Aber natürlich stelle sie den Bus nicht ganz uneigennützig zur Verfügung: "Das ist ein Geben und Nehmen." Schließlich ist das Auto mit seiner Aufschrift auch werbewirksam. "So haben beide Seiten etwas davon."

Frauke Sievers

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aufbau Altenburg 33:25 (18:13). Die Saison ist gelaufen für die Aufbau-Handballer. Ab sofort geht's nur noch um die "Goldene Ananas" in der Landesliga der Männer.

14.02.2012

Lok Altenburg hat sich in der Schmöllner Ostthüringenhalle vor 50 Zuschauern den Titel des Hallenkreismeisters der Altersklasse Ü35 geholt. Mit dem Turnier wurden die diesjährigen Hallenmeisterschaften der Alten Herren und im Freizeitsport beendet.

14.02.2012

Mit den Bambinis und den F-Junioren sind am Wochenende zwei Nachwuchs-Hallenturniere in der Altenburger Pesek-Halle ausgetragen worden. Im Vergleich zu ihrem ersten Auftritt, wo die Altenburger Bambinis mit null Punkten und 0:36 Toren Lehrgeld zahlen mussten, war ein Aufwärtstrend erkennbar.

14.02.2012