Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Brennendes Carport beschädigt Wohnhaus in Ehrenhain
Region Altenburg Brennendes Carport beschädigt Wohnhaus in Ehrenhain
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:37 15.10.2015
Als die Feuerwehr eintrifft, steht das Carport bereits komplett in Flammen. Quelle: Feuerwehr
Anzeige
Ehrenhain

„Um 23.25 Uhr erfolgte die Alarmierung für die Ortsteilwehren Ehrenhain, Wilchwitz, Klausa und Gösdorf. Außerdem rückte die Berufsfeuerwehr Altenburg an“, schilderte der Nobitzer Ortsbrandmeister Thomas Hermann. „Die Situation war dennoch sehr prekär. Denn der Anbau stand bereits komplett in Flammen, und es entwickelte sich eine enorme Hitze“, so Hermann. Die hatte schon die Fenster des Hauses bersten lassen. „Das gesamte Wohnhaus war bereits völlig verqualmt, und das Feuer drohte jeden Augenblick auf die danebenliegende Garage und die dortigen Wirtschaftsräume überzugreifen“, schilderte der Ortsbrandmeister die Situation weiter. Die Temperaturen in diesen angrenzenden Räumen müssen bereits enorm gewesen sein, was Hermann zum Beispiel an einem Fernseher an der Decke eines Partyraums bewies. „Der war regelrecht geschmolzen.“

Zur Galerie
In Ehrenhain hat am Mittwochabend ein Carport gebrannt. Das Feuer beschädigt auch ein angrenzendes Wohnhaus.

30 freiwillige Kameraden und sechs Berufsfeuerwehrleute aus Altenburg nahmen die Löscharbeiten auf. Die gestalteten sich ziemlich kompliziert. „Wir mussten die Brennholzstapel auseinanderziehen und eine angrenzende Hecke herunterschneiden, um effizient an den Brandherd zu gelangen.“

Danach arbeiteten die Feuerwehren schnell: Bereits gegen 1 Uhr war das Feuer unter Kontrolle, weitere 20 Minuten später gelöscht. Allerdings zogen sich die weiteren Arbeiten, wie die Restablöschung, noch geraume Zeit hin. „Beispielsweise haben wir das Holz erst gewässert und dann mit einem Schaumteppisch belegt, um eine Wiederentzündung ausschließen zu können“, sagte der Feuerwehrchef. Zudem stellte die Ehrenhainer Wehr mit zwei Kameraden bis 5.30 Uhr morgens vor Ort eine Brandwache.

Aufatmen herrschte nicht nur bei Thomas Hermann, dass bei dem Brand niemand zu Schaden gekommen ist. „Die vier Hausbewohner, zwei Erwachsene sowie zwei Kinder, wurden von einer aufmerksamen Nachbarin, die das Feuer bemerkt hatte, gewarnt und konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen. Maximal zehn Minuten später hätte die Sache wesentlich dramatischer ausgehen können.“

Völlig unklar ist derzeit die Brandursache, zu der inzwischen die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen hat. Der entstandene Sachschaden dürfte zudem wesentlich höher liegen, als die Polizei nach einer ersten vagen Schätzung mit 9000 Euro angab.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Nobitzer Ortsteil Gleina soll eine Mastanlage für über 200.000 Hähnchen gebaut werden. Wird das Projekt verwirklicht, entsteht etwa 200 Meter hinter dem Bundeswehrstandort die größte Anlage dieser Art im Landkreis. Die Planungsunterlagen liegen noch bis zum 5. November in der Gemeindeverwaltung in Nobitz und im Rathaus Schmölln aus.

17.10.2015

Mit 93 Prozent haben die Meuselwitzer Christdemokraten ihren Ortsverbandschef Fred Reichel am Dienstagabend zum Bürgermeister-Kandidaten gekürt. Doch das eindeutige Ergebnis spiegelt mitnichten eine harmonische Wahlversammlung oder einen friedlichen Ortsverein wider. Durch die CDU an der Schnauder geht ein Riss, und sie verliert angesehene Mitglieder.

17.10.2015

Am Montag wird in Altenburg eine vor 26 Jahren aus der Taufe gehobene Veranstaltung wieder aufleben. Das Montagsgebet – Ausgangspunkt und Inspiration der darauf im Herbst 1989 folgenden Montags-Demos. Anlass ist eine für den 19. Oktober erstmals in Altenburg angemeldete Protest-Aktionen von Thügida. Das teilten Sprecher des Bündnisses, das sich "Altenburg für Menschlichkeit" nennt, mit.

14.10.2015
Anzeige