Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Brennholz direkt aus dem Leinawald – derzeit Termine möglich

Holzernte angelaufen Brennholz direkt aus dem Leinawald – derzeit Termine möglich

Seit wenigen Tagen hat im Leinawald der Holzeinschlag wieder begonnen. Hauptziel des Ausdünnens ist, wie Revierförster Jörg Zippel erläutert, den Eichenbestand im Leinawald zu pflegen und zu vergrößern. Bei ihm kann man sich auch Termine geben lassen, um selbst in den Wald zum Holzsammeln zu gehen – für den Privatgebrauch.

Holzerntemaschinen wie diese – sogenannte Harvester – sind derzeit auch wieder im Leinawald unterwegs.
 

Quelle: LVZ

Wilchwitz.  Der diesjährige Wegebau im Leinawald ist abgeschlossen. Rund 20 Kilometer Pfade führen kreuz und quer durch den Forst. In jeder Saison werden Streckenabschnitte erneuert, damit der Wald von den Bürgern genutzt werden kann und so seiner Funktion als Naherholungsgebiet gerecht wird. Neben dem natürlichen Verschleiß durch Witterungseinflüsse hinterlassen auch die Baumfällmaschinen ihre Spuren auf den Waldwegen. Diese Spuren müssen dann beseitigt werden.

Doch kaum sind die Frostmitarbeiter damit fertig, rollen die Erntegroßgeräte wieder an. „Seit wenigen Tagen ist der Harvester unterwegs und hat mit dem Einschlag begonnen“, informiert Revierförster Jörg Zippel. Zuerst in den schwächeren Beständen. In Schonungen mit vielen jungen Bäumen werden jene Gehölze herausgenommen, die die Bäume bedrängen, die groß werden sollen. Hauptziel des Ausdünnens ist, wie Zippel erläutert, den Eichenbestand im Leinawald zu pflegen und zu vergrößern. Zum einen, weil die Eiche eine der hier natürlich vorherrschenden Baumarten ist. Zum anderen, weil sie wertvolles Holz liefert, welches hohe Preise erzielt.

Das Holz aus dem östlichsten Forst Thüringens wird jedoch nicht nur an gewerbliche Abnehmer und die Industrie verkauft, ein Teil davon landet als Brennholz in den Heizungen, Öfen und Kaminen der Bürger. „An privat verkaufen wir das minderwertige Holz, bei dem es sich nicht lohnen würde, es für den professionellen Verkauf aufzuarbeiten“, erklärt der Forstoberinspektor. Dazu zählt auch ein Teil der Bäume, die jetzt geschlagen werden. Im Herbst nach der Schonzeit kann das Holz aus dem Wald geholt werden.

Die Termine vergibt Zippel derzeit zu seinen Sprechzeiten im Forsthaus Wilchwitz immer dienstags zwischen 16 und 18 Uhr. Noch gebe es Termine, sagt er. Aber es komme gar nicht so selten vor, dass die Nachfrage größer als das Angebot ist. „In den vergangenen Jahren ist das Holzsammeln immer beliebter geworden. Es gibt Familien, die kommen jedes Jahr mit Mann und Maus, Thermoskanne und Picknickkorb, und machen das zum gemeinsamen Naturerlebnis.“ Ganz nebenbei sei das selbstgeholte Holz deutlich preiswerter zu haben als abgepacktes im Baumarkt. Nötig sind jedoch ein Motorkettensägenschein, die entsprechende Schutzkleidung, eigenes Werkzeug und Abtransportmöglichkeiten.

Unbedingt raus aus dem Wald müsse das Holz aber nicht, so Zippel. Vor allem weil Borkenkäfer ungern oder überhaupt nicht Laubholz befallen. Die Schädlinge bevorzugen Fichte und Lerche, wovon es im Leinawald nicht all zu viel gibt. Zudem war das feuchtkühle Wetter der vergangenen Wochen ungünstig für die Buchdruckerkäfer, sodass sich bis jetzt der Befall in Grenzen hält und kein Problem darstellt.

Von Jörg Reuter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
Außenansicht der Agneskirche
Ein Spaziergang durch die Region Altenburg
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr