Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Brummis müssen außen herum

Brummis müssen außen herum

Für schwere Laster ist die Ortsdurchfahrt von Win- dischleuba bald tabu. Nach einem zwei Jahre währenden Kampf der Gemeinde hat die Straßenverkehrsbehörde des Landratsamtes jetzt die Genehmigung dafür erteilt, dass nur noch Fahrzeuge bis 7,5 Tonnen die einstige Landesstraße befahren dürfen.

Voriger Artikel
Akten voller Schicksale und eine Maxime:"Wir müssen hinschauen"
Nächster Artikel
Ausstellung und Café

Solche großen Laster dürfen die Ortsdurchfahrt von Windischleuba bald nicht mehr nutzen. Eine Begrenzung auf Fahrzeuge bis 7,5 Tonnen wird in den nächsten Wochen dafür sorgen.

Quelle: Mario Jahn

Windischleuba. Die Straße ist vor zwei Jahren zu einer kommunalen Straße abgestuft worden.

 

Die rund drei Kilometer Landesstraße vom Abzweig B 7 am Ortseingang von Windischleuba bis fast zum Abzweig Wilchwitz sind seit Anfang 2012 Gemeindestraße. "Gegen die Abstufung von der Landesstraße zur Dorfstraße waren wir damals in Widerspruch gegangen. Doch damit hatten wir keinen Erfolg", so Bürgermeister Gerd Reinboth (CDU). Ihn ärgerte aber nicht nur, dass die Gemeinde gegen ihren Willen die Verantwortung für die Straße aufgeladen bekam, sondern darüber hinaus der Zustand der Straße. Denn nur etwa 80 Prozent der Fahrbahn seien zum Zeitpunkt der Abstufung saniert gewesen. Früher hätten sie komplett in Ordnung sein müssen.

 

Erneuert war von der einstigen Landesstraße allerdings die Ortsdurchfahrt. Hier war 2008/2009 ein grundhafter Ausbau durch das Straßenbauamt Ostthüringen erfolgt. Außerhalb des Ortes hatte das Land damals nichts mehr an der Fahrbahn getan. "Um zu verhindern, dass die Ortsdurchfahrt weiter von großen Brummis als Abkürzung in Richtung Nobitz beziehungsweise zum Schlachthof oder dem Altenburger Kraftfutterwerk genutzt wird, haben wir Anfang 2012 sofort einen Antrag auf Tonnagebegrenzung gestellt", erinnert sich Reinboth.

 

Doch derzeit donnern die Laster immer noch durch Windischleuba. Sie fahren über Bordsteine und richten hier wie auch auf der Fahrbahn Schäden an. "Wir haben als Gemeinde immer wieder im Landratsamt nachgehakt und die Anwohner der Luckaer Straße haben Unterschriften für eine Begrenzung der Tonnage gesammelt", so der Bürgermeister. "Es war gut, dass wir auf unserem Willen bestanden haben und drangeblieben sind. Denn jetzt endlich ist unser Antrag nach langem Hin und Her doch genehmigt worden. Und die großen Brummis sind die längste Zeit durch unser Dorf gefahren."

 

Für die Anwohner und die Einwohner des Ortes habe die jetzt vom Landratsamt genehmigte Begrenzung für Fahrzeuge bis 7,5 Tonnen keine Nachteile. Busse, Versorgungsfahrzeuge oder Müllautos dürften die Ortsdurchfahrt auch weiterhin uneingeschränkt nutzen.

 

"Nachdem die behördliche Genehmigung erteilt war, haben wir sofort die entsprechenden Schilder bestellt. Die Kosten dafür müssen wir als Gemeinde allerdings selbst aufbringen. Doch das tun wir gern. Denn die Reparatur der Straße kommt uns mit der Zeit wesentlich teuerer", so das Gemeindeoberhaupt.

 

Sobald die Schilder aufgestellt sind, müssen die großen LKW, die nach Altenburg oder Nobitz wollen oder von dort kommen, einen Umweg über die B 93 in Kauf nehmen.

Marlies Neumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
Von Redakteur Monika Neumann

Außenansicht der Agneskirche
Ein Spaziergang durch die Region Altenburg
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr