Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bürgerforum wehrt sich gegen Vorwürfe von Diakon Christoph Schmidt

Minderheiten-Hetze? Bürgerforum wehrt sich gegen Vorwürfe von Diakon Christoph Schmidt

Das Bürgerforum Altenburger Land hat mit harten Worten auf die Kritik von Diakon Christoph Schmidt reagiert. Man hetzte nicht gegen Ausländer, sondern „gegen verlogene korrupte Politiker und gegen Pharisäer wie Schmidt“, erklärt Mitglied Gebhard Berger, nachdem Schmidt dem Bürgerforum Hetze gegen Minderheiten vorgeworfen hatte.

Das Bürgerforum Altenburger Land, hier Mitglied Frank Schütze am Rednerpult, hat harsch auf die Vorwürfe von Diakon Christoph Schmidt reagiert.

Quelle: Jens Paul Taubert

Altenburg. Mitglieder des Bürgerforums Altenburger Land haben sich gegen Behauptungen verwahrt, sie würden gegen Integrationshelfer, Juden, Sinti, Roma, Behinderte und Ausländer hetzen. Damit wird Bezug auf den Gastbeitrag von Christoph Schmidt, Diakon des Kirchenkreises Altenburger Land, in der OVZ am 3. Februar „Vom Gut- zum Wutmensch und zurück“ genommen, der dem Bürgerforum Hasskommentare gegen die genannten Gruppen vorwarf.

Landratskandidat: Kirche ist Hauptprofiteur der Asylindustrie

Wenn man Probleme der Asylpolitik kritisiere, habe dies weder mit Hass noch mit Fremdenfeindlichkeit zu tun. „Wir hetzen nicht gegen Ausländer, sondern adressieren unsere Kritik stets gegen die Politik, die die Fehlentwicklungen verursacht“, heißt es in einer von Andreas Sickmüller unterzeichneten Erklärung. Es wundere nicht, dass Schmidt die Kritik am politischen System unter Beschuss nimmt. Richte sie sich doch gegen den Garant seiner ökonomischen Lebensgrundlage. Denn Kirchen und ihre Verbände seien die „Hauptprofiteure der seit 2015 zu Lasten der Steuerzahler geradezu explodierenden Asylindustrie“, heißt es.

Forumsmitglied sieht in Schmidt „sozialen Sprengmeister“

Noch deutlicher wird Forumsmitglied Gebhard Berger. „In seiner religiös verbrämten Ideologie lässt Schmidt jährlich lieber Millionen Kinder verhungern, als entschlossen Stopp zu sagen und sich dafür einzusetzen, dass plötzlich verfügbare Milliarden für die Rettung von täglich 20 000 sterbenden Kindern“ in Afrika und Asien verwendet werden. Das Bürgerforum hetzte nicht gegen Ausländer, sondern „gegen verlogene korrupte Politiker und gegen Pharisäer wie Schmidt, die zwischen Einheimischen und Migranten soziale und wirtschaftliche Verteilungskämpfe installieren“, erklärt Berger, der den Diakon als „moralisierenden Schwätzer und sozialen Sprengmeister im Messgewand“ bezeichnet.

Von ovz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
Außenansicht der Agneskirche
Ein Spaziergang durch die Region Altenburg
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr