Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Bundesministerin Barley informiert sich zur Familienpolitik
Region Altenburg Bundesministerin Barley informiert sich zur Familienpolitik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:31 14.03.2018
Katarina Barley mit OB Michael Wolf in Altenburg auf dem Markt. Quelle: Mario Jahn
Anzeige
Altenburg

Die SPD in Kreis und Stadt bekamen am Sonntag Wahlkampf-Rückenwind aus Berlin. Die Noch-Bundesfamilienministerin und Bald-Bundesjustizministerin Katarina Barley war zu Besuch in Altenburg, um sich zu Fragen der Familienpolitik zu erkundigen. Dazu schaute sie unter anderem im Familienzentrum vorbei. Während der Gesprächsrunde erfuhr sie von den Verantwortlichen, wo es Probleme gibt.

Und das lässt sich auf das Wort Geld reduzieren. Denn im Großen und Ganzen könnten Familien in der Stadt auf Unterstützung bauen. „Seit 2009 gibt es etwa unser Familienzentrum“, so Pfarrer Sandro Vogler. Da die Angebote viel genutzt sind, sollte das Projekt in Trägerschaft der Kirche nun zu einem „großen Familienzentrum“ erweitert werden. Wozu ein zweiter fester Mitarbeiter benötigt werde. Doch schon jetzt sei von Jahr zu Jahr unsicher, ob das Familienzentrum in dieser Form weitere zwölf Monate finanziert werden könne.

Geldversprechen gab die SPD-Politikerin aber keine. Vor allem weil, so Barley, dafür eher der Freistaat und die Stadt als der Bund zuständig seien.

In diesem Zusammenhang beklagte Oberbürgermeister Michael Wolf (SPD) einmal mehr die schlechte Finanzausstattung der Kommunen. Die Pflichtaufgaben binden so viel Geld, sodass auch Altenburg viel weniger für Familien- und Jugendarbeit ausgeben kann als nötig wäre.

Madina Daurova vom Familienbeirat hob auf die Integration von Migranten ab. Vor allem Kinder, die hier seit über zehn Jahren aufwachsen, brauchten Perspektiven für mehr Integration. „Im Sport dürfen sie nicht einmal an deutschen Meisterschaften teilnehmen“, kritisierte sie.

Beim Verein New Generation wurde das entstehenden Jugendzentrum vorgestellt, das am Freitag mit der Eröffnung des Teenie-Clubs richtig loslegt.

Von Jörg Reuter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Sonnabend konnten Polizeibeamte nach kurzer Verfolgungsfahrt in Lucka (Altenburger Land) ein Auto stoppen. Bei der Fahrzeugkontrolle wurde festgestellt, dass der 29-jährige Fahrer unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand und keinen gültigen Führerschein besaß.

12.03.2018

Der CDU-Kandidat für das Amt des Altenburger Oberbürgermeisters, André Neumann, hat den ersten Teil seines Wahlprogrammes vorgestellt. Die Bereitstellung von Bau- und Wohnflächen sind Schwerpunkte.

12.03.2018

Dem Altenburger Land stehen – politisch gesehen – die spannendsten Tage des Jahres bevor. Vakant sind neben dem Posten des Landrats auch der des Oberbürgermeisters in Altenburg. Zudem werden in Rositz, Gerstenberg, Ponitz und Jonaswalde am 15. April neue Gemeinde-Oberhäupter gewählt. Alles zur Kommunalwahl 2018 in unserem Special.

12.03.2018
Anzeige