Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Bundesstraße 93 zwischen Mockern und Lehndorf ab Montag dicht
Region Altenburg Bundesstraße 93 zwischen Mockern und Lehndorf ab Montag dicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:31 05.11.2015
Ab kommenden Montag, dem 9. November, ist die Bundesstraße 93 zwischen den Ortsteilen Mockern und Lehndorf für den Verkehr voll gesperrt. Quelle: Archiv
Anzeige
Nobitz

Wie die Gemeindeverwaltung Nobitz mitteilte, soll die Straße bis voraussichtlich zum 4. Dezember und damit knapp einen Monat komplett dicht sein. Der Verkehr wird umgeleitet. Den ersten Vorschlag einer weiträumigen Umfahrung durch das Landratsamt hatte die Gemeinde wegen anderer in diesem Bereich laufenden Bauarbeiten abgelehnt. Jetzt führt die offizielle und ausgeschilderte Variante aus Richtung Altenburg über die Münsaer Straße, Ehrenhain sowie Zehma und umgekehrt.

Mögliche Schleichwege, beispielsweise über Heiligenleichnam, würden sich nicht lohnen, hieß es aus der Gemeindeverwaltung. Denn unterwegs behindern überall weitere Baustellen, zudem sind Bereiche voll gesperrt. Auch der Bahnübergang in Lehndorf ist vom 5. bis 16. November komplett gesperrt. 

jw

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit Anfang der Woche war der Altenburger Flugplatz als Drehkreuz für Abschiebungen abgelehnter Asylbewerber im Gespräch. Doch nun dementieren die Ministerien. Die Ausgewiesenen sollen Deutschland weiter über Leipzig/Halle verlassen.

04.11.2015

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich Mittwochvormittag bei Lumpzig. Dort wollte ein 76 Jahre alter Mercedesfahrer – von Dobitschen kommend – auf die Altenburg und Lumpzig verbindende Landstraße 1362 auffahren. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines 29-jährigen VW-T4-Fahrers.

04.11.2015

Landrätin Michaele Sojka (Linke) hat auf der Kreistagssitzung kürzlich den Haushaltsentwurf für nächstes Jahr eingebracht. Er weist, vor allem wegen steigender Flüchtlingskosten eine Lücke von mehreren Millionen Euro auf und wird deswegen in diesem Jahr nicht mehr verabschiedet werden können.

07.11.2015
Anzeige