Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bus statt Bahn

Bus statt Bahn

Auf Zugreisende zwischen Leipzig, Altenburg und Gößnitz kommen ab Freitag enorme Behinderungen zu. Die Deutsche Bahn plant Streckenarbeiten und sperrt bis zum 12. September den Abschnitt zwischen Altenburg und Lehndorf.

Voriger Artikel
Fußball-Kreisoberliga: Spitzentrio bleibt ungeschlagen
Nächster Artikel
Sojka sieht bei Bus-Ankäufen kaum Spielraum

Die Weiche 92 vor dem Bahnhof Altenburg. An dieser Stelle soll ab Freitag der Jüdengrundbach umverlegt werden. Das Gleis wird abmontiert, die Strecke gesperrt.

Quelle: Mario Jahn

Altenburg/Leipzig. Zwischen diesen Orten werden Busse eingesetzt. Wegen weiterer Baustellen bei Leipzig kommt es ebenso zu Fahrplan-Änderungen und damit zu Verzögerungen.

 

Mit gerade einmal zwei Worten begründet die Bahn die fast dreiwöchige Sperrung zwischen Altenburg und Lehndorf: "Sonstige Arbeiten". Dahinter verbergen sich Bauleistungen, die wegen Hochwasserschäden nicht bis zur Strecken-Wiedereröffnung am 15. Juli erledigt werden konnten und jetzt dringend nachgeholt werden müssen. Das teilt die Bahn auf eine OVZ-Anfrage mit. Konkret handelt es sich um die Umverlegung des Jüdengrundbaches im Bereich der Fußgängerbrücke am Hausweg. Dort müssen das Betriebsgleis Altenburg-Paditz sowie eine Weiche im Bahnhof Altenburg vorübergehend abmontiert werden. Danach werden die Leitung für den Jüdengrundbach verlegt, die Gräben verfüllt, das Gleis Altenburg - Paditz und die Weiche 92 vor dem Bahnhof wieder hergestellt. Der Jüdengrundbach war bereits im Bereich der Bahnbrücke über die Leipziger Straße in einen Kanal umverlegt worden (OVZ berichtete). Vor allem bei Hochwasser unterspülte das ansonsten unscheinbare Rinnsal die Gleise und setzte die Straße unter Wasser.

 

Für Bahn-Reisende bringt die Bändigung des Bächleins Stress. Zwischen Altenburg und Gößnitz bedeute dies, in der Kreisstadt in Busse ein- und in Lehndorf wieder in den Zug umzusteigen - Verzögerungen inbegriffen. Betroffen davon sind die Regionalexpress-Linien 8 (Leipzig-Zwickau), 16 (Leipzig-Werdau) und 3 (Erfurt-Gera-Altenburg). Die Regionalbahn 130, die von Leipzig über Gaschwitz, Altenburg bis Zwickau führt, bekommt eine zusätzliche Härte. Ab Freitag bis zum 12. September fallen hier die Züge sogar zwischen Neukieritzsch und Gößnitz aus. Die Bahn empfiehlt, zwischen Neukieritzsch und Gößnitz als Ersatz die zeitnahen Züge der Regionalexpress-Linie 8 zu nutzen. Allerdings droht hier der bereits erwähnte Schienenersatz zwischen Altenburg und Lehndorf. Konkret heißt dies: Abfahrt in Leipzig, umsteigen in Neukieritzsch, umsteigen in Altenburg, umsteigen in Lehndorf.

 

Noch nerviger wird es in den Nächten bis zum 25. September, also von 23.30 bis 6.30 Uhr, zwischen Leipzig und Zwickau, wo der Regionalexpress 8 und die Regionalbahn 130 verkehren. In dieser Zeit werden zwischen Leipzig Hauptbahnhof und Leipzig-Plagwitz/Neukieritzsch Busse eingesetzt. Reisende müssen dann die bis zu 27 Minuten frühere Abfahrt oder die bis zu 35 Minuten spätere Ankunft der Schienenersatzfahrzeuge beachten. In der Nacht zum Sonntag und zum 8. September gibt es diese Behinderung sogar schon ab 22.15 Uhr, erneut mit verspäteten Bussen.

 

Pendler zwischen Leipzig und Altenburg sind allerdings Kummer gewöhnt. Seit Montag vergangener Woche ist bereits die Bundesstraße 93 bei Thräna, also zwischen Borna und Altenburg voll gesperrt, was die Autofahrer zu nervigen und zeitraubenden Umleitungen zwingt. Doch es gibt Hoffnung: Ab Freitag soll die Strecke wieder frei sein.

Jens Rosenkranz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr