Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Capitol Leipzig kauft Döbelner Kinosäle

Capitol Leipzig kauft Döbelner Kinosäle

2015 wird ein gutes Kinojahr. Das bisher eher schlechte Jahr 2014 ist noch zu retten. Denn jetzt im Herbst starten so viele Filme wie lange nicht in die Kinos. Das kann auch die bisher schlechte Bilanz des Kinojahres im Döbelner Kino "CiD" noch retten.

Voriger Artikel
Von 66,7 bis 0,9
Nächster Artikel
Neue Pläne für alten Marstall: Platz für Bibliothek, Staatsarchiv und Veranstaltungen

Diese Schüler der Klasse 7c des Lessing-Gymnasiums Döbeln sind Fans des Döbelner Kinos. Am 3. Dezember 1998 wurde das "Cinema" in Döbeln eröffnet. Gebaut hatte es die einst stadteigene Wohnungsbaugesellschaft DWVG, deren Immobilienbestand 2008 an die DKB (später TAG) verkauft wurde. Seit November 2005 ist die Capitol Leipzig GmbH Betreiber und seit drei Wochen auch Besitzer des Kinos mit seinen 625 Plätzen in vier Sälen.

Quelle: Wolfgang Sens

Sven Erfurth (36), Leiter des "Cinema in Döbeln", blickt nach dem schlechten Sommer optimistisch in die Zukunft des Döbelner Kinos mit seinen 625 Plätzen in vier Sälen. Die sechs Wochen der Fußball-Weltmeisterschaft schlugen heftig ins Kontor. In dieser Zeit gab es faktisch keine Filmstarts und somit auch eine Publikumsflaute.

 

Über die letzten Jahre gesehen hat das Döbelner Kino aber solide Besucherzahlen. "Das CID hat Zukunft", sagt Sven Erfurth überzeugt. Das sieht auch sein Chef, Michael Venohr, so. Denn seine Firma Capitol Leipzig GmbH hat die Immobilie des Döbelner Kinos unlängst von der TAG Wohnungsgesellschaft Sachsen gekauft. Erstmals in der Geschichte des 1998 neu gebauten Döbelner Kinos ist damit der Betreiber nicht nur Mieter sondern auch Besitzer des Gebäudes.

 

Die Capitol Leipzig GmbH von ­Michael Venohr hatte das Kino im ­November 2005 vom vorherigen Be­treiber übernommen. Dieser hatte ­damals Probleme, das Kino zu bewirtschaften und war der damaligen Döbelner Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft (DWVG) als Vermieterin Mietzahlungen schuldig geblieben.

 

Heute wird das Cinema in Döbeln im Verbund mit dem Capitol-Kino in ­Altenburg und dem Regina-Palast in Leipzig geführt. Die beiden letzteren gehören zur Regina-Capitol Leipzig GmbH. Sven Erfurth leitet die drei ­Häuser in Döbeln, Altenburg und ­Leipzig. Er kommt gerade mächtig ins Schwitzen, wenn er an die vielen ­Filmstarts der letzten Wochen denkt. Die Fußball-WM-Pause an der Kinokasse wollen die Filmverleiher offensichtlich noch aufholen. "Allein im Oktober starten 21 Filme. Das sind fünf pro Woche. Sonst sind es ein bis zwei Neustarts pro Woche", sagt der Kinoleiter. Mit den vier komplett digital ausgestatteten Kinosälen im Döbelner Kino, zwei davon zeigen 3D-Filme, stößt er in den nächsten Wochen an Grenzen, wenn er all die neuen Filme an den Start bringt und sie danach auch laufen lassen will. "Drei bis vier Filmstarts in Döbeln wollen wir schaffen und bieten dazu ab Oktober auch zusätzliche Spielzeiten an", so Erfurth. Nach dem guten Start von Filmen wie "Doktorspiele", setzt er auch große Hoffnungen in weitere Filmstarts wie "Hobbit 3" oder "Die Tribute von Panem 3". "Kino ist ein hartes und auch technisch sehr aufwendiges Geschäft. Doch wenn unser Unternehmen nicht an das Kino in Döbeln glauben würde, hätte es das bisher gemietete Kinogebäude nicht gekauft", ist er überzeugt.

 

Insgesamt zwölf Mitarbeiter, darunter Angestellte und Aushilfskräfte, sorgen sich in Döbeln um die Kinogäste. Gerade hat das Kino eine engere Zusammen­arbeit mit dem Döbelner Theater ge­startet. © Kommentar Seite 13

Thomas Sparrer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr