Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Chefposten im Wieratal wird erneut ausgeschrieben
Region Altenburg Chefposten im Wieratal wird erneut ausgeschrieben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:51 05.11.2015
Jürgen Scheider, stellvertretender VG-Chef im Wieratal.  Quelle: Foto: Mario Jahn
Langenleuba-Niederhain

In der mehr als 20-jährigen Geschichte der VG war der Posten durch eine Entscheidung der Gemeinschaftsversammlung im Sommer erstmals öffentlich ausgeschrieben worden. Das war nötig, weil die Amtszeit des langjährigen VG-Chefs Gerd Werner Ende August auslief. Werner selbst, der 23 Jahre an der Spitze der VG stand, hatte sich nicht wieder beworben. Von den drei Interessenten hatte einer nicht die geforderte Qualifizierung, der zweite zog seine Bewerbung kurzfristig zurück. Der einzig verbliebene Kandidat bekam schließlich von der Gemeinschaftsversammlung nicht die Mehrheit der Stimmen (die OVZ berichtete).

Deshalb ist der Posten des VG-Chefs nun bereits seit gut zwei Monaten unbesetzt. Weil die Rechtsaufsichtsbehörde des Landratsamtes auf die ordnungsgemäße Besetzung der gesetzlich vorgesehenen Verwaltungsorgane hinzuwirken habe, sei eine zeitnahe Wiederholung der Stellenausschreibung angeregt worden, teilte Tom Kleinfeld, Sprecher des Landratsamtes, auf Nachfrage mit. Außerdem müssten die Haushaltspläne von Langenleuba-Niederhain, Ziegelheim, Frohnsdorf, Jückelberg und Göpfersdorf sowie der Etat der VG aufgestellt werden. Ein Teil der Gemeinden befindet sich wie berichtet in einer schwierigen Haushaltssituation. Ein weiteres wichtiges Thema, so Kleinfeld, sei die fristgerechte Erhebung der Straßenausbaubeiträge, was bis Ende 2016 geschehen sein müsse. Der Ex-VG-Vorsitzende hatte dieses Problem lange vor sich hergeschoben. Als einen weiterer Grund, die Ausschreibung zu wiederholen, führte das Landratsamt die im Frühjahr 2016 anstehenden Bürgermeisterwahlen in den Gemeinden des Wieratals an. Nach OVZ-Informationen wollen drei der amtierenden ehrenamtlichen Amtsinhaber nicht wieder antreten: Jürgen Schneider, Jörg Steinmetz und Dietmar Graichen.

Laut Schneider hat sich am Inhalt der neuerlichen Ausschreibung sowie an den Anforderungen, die an die Bewerber gestellt werden, nichts geändert. „Ihre Unterlagen müssen sie bis zum 30. November einreichen. Ich denke, dass die Gemeinschaftsversammlung bei geeigneten Bewerben noch im Dezember die Wahl durchführen kann. Im günstigsten Fall könnte der neue VG-Chef mit Beginn des neuen Jahres seine Arbeit aufnehmen. Durch Kündigungsfristen sind jedoch Verzögerungen mögliche“, erklärte der Vize-VG-Chef.

Von Marlies Neumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ab kommenden Montag, dem 9. November, ist die Bundesstraße 93 zwischen den Ortsteilen Mockern und Lehndorf für den Verkehr voll gesperrt. Grund seien Arbeiten an einer Gasleitung in diesem Bereich.

05.11.2015

Seit Anfang der Woche war der Altenburger Flugplatz als Drehkreuz für Abschiebungen abgelehnter Asylbewerber im Gespräch. Doch nun dementieren die Ministerien. Die Ausgewiesenen sollen Deutschland weiter über Leipzig/Halle verlassen.

04.11.2015

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich Mittwochvormittag bei Lumpzig. Dort wollte ein 76 Jahre alter Mercedesfahrer – von Dobitschen kommend – auf die Altenburg und Lumpzig verbindende Landstraße 1362 auffahren. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines 29-jährigen VW-T4-Fahrers.

04.11.2015