Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Crimmitschauer Künstlerin hat Lust auf Natur
Region Altenburg Crimmitschauer Künstlerin hat Lust auf Natur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:15 23.02.2018
Künstlerin Marion Drommer (links) erläuterte bei der Ausstellungseröffnung einer Gästegruppe ihre Maltechniken. Quelle: Wolfgang Riedel
Blankenhain

Im Deutschen Landwirtschaftsmuseum auf Schloss Blankenhain ist seit Kurzem eine Sonderausstellung unter der Überschrift „Lichträume – Lichtträume“ zu sehen. Die Schau zeigt Werke der Crimmitschauer Kunstmalerin Marion Drommer. 40 Bilder, die gleich zur Vernissage rund 150 Gäste anzogen.

Die ehemalige Stenotypistin malt seit zwölf Jahren intensiv und kann sich mittlerweile über eine große Fangemeinde freuen. Ihr kreatives Schaffen reicht von Acryl- bis Fluid-Painting-Maltechniken sowie kreativ gestalteten Collagen. „Die Werke dieser Künstlerin sind einfach stark beeindruckend“, schätzte Besucherin Petra Grafe aus Zwickau ein und fotografierte fast jedes Bild. „Und man entdeckt immer wieder etwas Neues“, ergänzte Edda Schubert aus Crimmitschau. Neugierig nahm sie die Collage „Meeresschätze“ in Augenschein – eine bunte Mischung aus aufgeklebten Perlen, Muscheln, Fangnetzfragmenten und anderem.

Ein Enten-Bild mit Geschichte

Andere amüsierten sich derweil über ein Bild mit dem Titel „Ente on Tour“ mit dem französischen „Volkswagen Ente“ der Marke Citroën. Bei der Tochter der Künstlerin, Caroline Drommer, weckt dieses Motiv ganz besondere Erinnerungen. „So ein Studentenauto fuhr ich als mein erstes Auto drei Jahre lang, ehe es meine Mutter auf Pappe gebannt hat“, sagte sie. „Anhand der Vielfältigkeit der ausgestellten Bilder erkennt man auch die Lust meiner Mutter, verschiedene Techniken der Bildgestaltung auszuprobieren“, fügte die junge Crimmitschauerin mit Blick auf eine 70 mal 100 Zentimeter große Collage unter dem Titel „Music all over the world“ hinzu. „Dieses Werk mit einer Mischung an Noten und Musikinstrumenten gefällt uns besonders gut“, betonte die Besucherin Michelle Grabowski, die schließlich gemeinsam mit ihrer Mutter Corina das Bild für 220,00 Euro kaufte.

Längere Zeit verharrten Vernissage-Gäste vor Landschaftsbildern wie dem Werk „Lago Maggiore“, das ein imposantes Teilstück dieser oberitalienischen Seenlandschaft mit Segelschiff im Vordergrund in schönster Ausstrahlung zeigt. „Ich male teils von Fotografien ab, gehe aber mit meiner Staffelei auch ins Grüne, um vor Ort in freier Natur schöne Motive zu kreieren“, erläuterte die Malerin. So kamen auch farbenfrohe Motive wie das Abbild einer Mohnblumenwiese oder einer Winterlandschaft zustande, die fast fotografisch genau einen tief verschneiten Nadelwald widerspiegelte.

Auftragswerk von der Insel

Zum absoluten Hingucker ist auch ein Bild mit einem Motorradpiloten auf der weltbekannten Rennstrecke auf der Isle of Man gediehen. „Dieses Bild malte Marion Drommer im Auftrag unseres Sohnes Rico. Es entstand, nachdem er mit seinem flotten Motorrad auf dieser Insel unterwegs war“, erzählte Silvia Rahmig, eine Freundin der Künstlerin.

Für die vierjährige Appolonia Anstaedt ist hingegen eines der farbenprächtigen Blumenbilder mit dem Titel „Gracy Flowers“ der Favorit, ebenso ein Wiesenbild mit blühenden Apfelbäumen und mit einem Vogel auf langem Ast. Die optischen Reize und die Lebendigkeit der Natur einzufangen, vor allem darin liegt zweifelsohne die große Stärke von Marion Drommer.

Das Deutsche Landwirtschaftsmuseum Schloss Blankenhain befindet sich im Crimmitschauer Ortsteil Blankenhain, Am Schloss 9. Die Sonderausstellung kann noch bis 30. Juni besucht werden. Öffnungszeiten: bis 30. April außer montags von 9 bis 17 Uhr, danach täglich von 9 bis 18 Uhr.

Von Wolfgang Riedel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vom Lehrermangel sind nicht nur die Grundschulen Rositz, Nobitz, Gößnitz und Niederhain betroffen. Auch am Altenburger Förderzentrum Erich Kästner fällt Unterricht aus. 56 Stunden pro Woche. Die Elternvertretung schlägt Alarm, weil bald noch mehr Lehrer fehlen werden. Das Bildungsministerium bedauert die Lage und will Abhilfe schaffen.

25.02.2018

Inzwischen werden im Altenburger Finanzamt fast 73 Prozent der Steuererklärungen digital abgegeben. Das hat nicht nur Vorteile für die Bürger, sondern auch für die Ämter, die so nun mehr Zeit zur Prüfung haben. Diese Einwicklung stellt jedoch auch neue Anforderungen an die Datensicherheit und führt zu veränderten Aufgabenfeldern für die Mitarbeiter.

24.02.2018
Altenburg Altenburger Frühlingsnacht - Premiere für OVZ-Pressenacht

Am 23. März wird die Innenstadt wieder zur Festmeile: Die Altenburger Frühlingsnacht läutet lustvoll den Lenz ein. 65 Händler, Dienstleister und Gastronomen haben sich bereits angemeldet. Auch in der Baderei: Erstmals steigt die OVZ-Pressenacht. In den Redaktionsräumen können sich die Gäste verewigen lassen.

22.02.2018