Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Das Feld von hinten aufrollen
Region Altenburg Das Feld von hinten aufrollen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:56 23.05.2014

Der 500 Meter lange Anstieg durch den Schlosspark hinauf zum Teehaus ist für die Läufer zwar einer der schwersten Abschnitte, gleichzeitig ist dieses Areal aber auch eines der reizvollsten und wird deswegen von einigen sogar als Kultmeile bezeichnet. In diesem Jahr soll hier mehr los sein. Dafür sorgt das Team Freude am Laufen, das auf der Teehauswiese ein Kinderfest ausrichten wird. Von 9.30 bis etwa gegen 14 Uhr gibt es Pferdereitplatz, Cheerleader-Auftritte, musikalische Unterhaltung, Hüpfburg, Kinderschminken, Spiele und natürlich eine gastronomische Versorgung. Auch die Feuerwehr hat sich etwas ausgedacht. Ein Moderator wird für Stimmung sorgen und gemeinsam mit den Besuchern die Läufer dort anfeuern, die beim Anstieg über eine moralische Unterstützung sicher dankbar sind.

Ein gutes Gefühl für die sechste Auflage hat auch Skatstadt-Marathon-Sprecher Helmut Nitschke. Er freut sich über jeden, der zum ersten Mal an der Laufveranstaltung teilnimmt. Ein idealer Einstieg für Neulinge ist für Helmut Nitschke die Fitness-Strecke über 5,4 Kilometer. Selbst jetzt noch könne man sich darauf vorbereiten, meint er. "Doch wer dies tatsächlich vorhat, muss nun mit dem Training beginnen. Mit zweimal Training in der Woche schaffen Sie den stimmungsvollen Zieleinlauf auf dem Altenburger Markt", ruft der Pressesprecher mutige Kurzentschlossene auf. Allerdings sollte man gesund sein und nicht mehr als zehn Kilogramm Übergewicht haben.

Und so lautet der Trainingsplan von Helmut Nitschke, um am 14. Juni das Ziel nach 5,4 Kilometern zu erreichen: "Legen Sie Ihre Trainingstage heute schon fest. Sie werden keine Zeit fürs Training finden, wenn Sie sich diese nicht nehmen. Zwischen den Trainingstagen legen Sie zwei Tage Pause. Bleiben Sie am Ball! 1. Woche: Laufen Sie am ersten Tag dreimal zehn und am zweiten Tag in dieser Woche dreimal zwölf Minuten. Dazwischen gehen Sie immer drei bis fünf Minuten. Woche 2: Laufen Sie an beiden Tagen 20 Minuten in einem langsamen Tempo. Woche 3: Laufen Sie am Montag und Mittwoch jeweils 25 bis 30 Minuten am Stück, gern mit Gehpausen dazwischen. Am 14. Juni lassen Sie es langsam angehen und gehen die Berge oder auch gern zwischendurch. So erreichen Sie nach 5,4 Kilometern das Ziel und wir belohnen Sie mit einer einzigartigen Atmosphäre im Zieleinlauf und einer wunderschönen Medaille!"

Ganz andere Trainingseinheiten absolviert Jens Dietrich. Der Läufer aus Paitzdorf ist einer der wenigen, die bei allen fünf Altenburger Marathon-Veranstaltungen an den Start gegangen sind und dies am 14. Juni zum sechsten Mal vorhaben, und zwar über die Halbmarathon-Distanz. Seit Jahresbeginn bereitet sich Dietrich mit zwei wöchentlichen Läufen über rund 15 Kilometer darauf vor und wählt mit einem Abschnitt rund um sein Heimatdorf ein anspruchsvolles Profil, das dem von Altenburg ähnelt. Im Gegensatz zu den Vorjahren plant der 48-Jährige, nicht von der Spitze aus zu laufen, sondern das Feld von hinten aufzurollen. Das wäre ein neues Gefühl, verbunden mit einer anderen Dynamik. Das Ziel will er erneut in einer Zeit zwischen 1:45 und zwei Stunden erreichen. Vom Skatstadt-Marathon ist Jens Dietrich absolut begeistert und würde ihn, vor allem wegen der Atmosphäre an der Strecke, im Ranking auf jeden Fall noch vor dem Rennsteiglauf einordnen.

Solche Läuferzahlen wie zwischen Eisenach und Schmiedefeld gibt es in Altenburg noch nicht. Allerdings ist auch in diesem Jahr ein neuer Teilnehmerrekord möglich. Die Anmeldungen in allen elf Disziplinen liegen im Moment über denen zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres, sagte Helmut Nitschke der OVZ. Gestern lag die Gesamtzahl bei 2633. Allein bei den Marathonis war innerhalb der letzten 14 Tage ein Anstieg von 99 auf 107 zu verzeichnen.

Wie man sich für einen der Läufe anmeldet, steht unter www.skatstadtmarathon de.

Jens Rosenkranz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mittwoch, 23.07 Uhr, Altenburger Rathaus: Nach über zweieinhalb Stunden hitziger Debatte und teilweise chaotischer Abstimmung ist klar, dass Altenburg immer noch keinen Haushalt fürs laufende Jahr hat.

22.05.2014

Wenn sich die Spielzeit am Altenburg-Geraer Theater dem Ende neigt, dann ist es für die Vereinigung der Theaterfreunde für Altenburg und Umkreis immer auch die Zeit, die eigene Arbeit Revue passieren zu lassen.

22.05.2014

Es war weder außen noch innen, weder hinten noch vorn schön anzusehen - der ehemalige Sitz der Berufsfeuerwehr in Altenburg. Seit dem Auszug der Floriansjünger 2012, die nun eine hübsche neue Bleibe im Gewerbegebiet Weißer Berg ihr Eigen nennen, fristet die Immobilie in der Münsaer Straße ein noch trostloseres Dasein.

20.05.2014
Anzeige