Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Dauerärgernis Stiftsgraben wird Fall für Altenburger Stadtrat

Straßensanierung Dauerärgernis Stiftsgraben wird Fall für Altenburger Stadtrat

Es sind nur 50 Meter Straße. Doch die Strecke hat sich als Dauerärgernis scheinbar festgefahren. Das ganze Jahr über wird darüber schon verhandelt, und noch länger währt der Unmut bei Anwohnern und Autofahrern. Es geht um den Altenburger Stiftsgraben, der vielen Motorisierten als Zu- oder Durchfahrt dient. Wann sich hier etwas ändert, hängt auch vom Stadtrat ab.

Eng geht es zu am Stiftsgraben. Wann sich daran etwas ändert, ist derzeit noch ungewiss.

Quelle: Mario Jahn

Altenburg. Es sind nur 50 Meter Straße. Doch die Strecke hat sich als Dauerärgernis scheinbar festgefahren. Das ganze Jahr über wird darüber schon verhandelt, und noch länger währt der Unmut bei Anwohnern und Autofahrern. Es geht um den Altenburger Stiftsgraben, der vielen Motorisierten als Zu- oder Durchfahrt dient. Weil die Stützmauer auf der Seite des Magdalenenstifts marode ist und zu hoher Belastung nicht mehr standhält, wird die Straße mit einbetonierten Warnbaken künstlich verengt. Auch der Straßenkörper selbst ist sanierungsbedürftig. Deshalb herrscht Einigkeit bei Stadt und Evangelisch-Lutherischem Magdalenenstift, dass Mauer und Straße gleichzeitig in Schuss gebracht werden. Doch wann? „Im Frühjahr wurde versprochen, dass es im November losgeht. Doch nichts passiert“, ärgert sich OVZ-Leser Matthias Püschel, der die Engstelle regelmäßig passieren muss. Gerade bei Gegenverkehr sei das Nadelöhr ein Problem. „Und im Dunkeln besteht die Gefahr, dass Autos gegen die Baken krachen.“

Immerhin: In puncto Kostenverteilung scheint es zwischen Stift und Stadt zu einer Einigung gekommen zu sein. Das Stift hat nach Auskunft seines Geschäftsführers Dirk Keiner bereits seit Längerem „eine Summe in der Rücklage“ – für die Naturstein-Mauer, die zum Grundstück des Magdalenenstifts gehört. Doch bei der Stadt, die für den Straßenbau zahlen soll, sind die Finanzen noch nicht in trockenen Tüchern. Es hängt am Etat für 2017.

„Wir haben Geld für den Stiftsgraben in den Haushalt eingestellt, doch der Haushalt ist in seiner aktuellen Fassung nicht ausgeglichen“, berichtet Bürgermeisterin Kristin Moos. Das heißt: Es steht im Moment noch zu viel auf der Ausgabenseite. Es ist mit Streichungen zu rechnen. Doch wo und wie, da hat der Stadtrat ein Wörtchen mitzureden. „Der Haushaltsentwurf wird den Stadtrat in einer seiner nächsten Sitzungen beschäftigen“, so Moos. Ob das Vorhaben Stiftsgraben im nächsten Jahr realisiert werden kann, steht deshalb noch nicht fest.

Für Dirk Keiner heißt es deshalb: abwarten. Ein baldiger Baustart sei sehr in seinem Sinne, sagte er. Matthias Püschel ist da ganz seiner Meinung. Er hatte gehofft, das Ärgernis nicht ins neue Jahr mitnehmen zu müssen.

Von Kay Würker und Mathias Schönknecht

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
Außenansicht der Agneskirche
Ein Spaziergang durch die Region Altenburg
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr