Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Der große Tag der Bockwindmühle Lumpzig
Region Altenburg Der große Tag der Bockwindmühle Lumpzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 03.06.2017
Hauptautor Andreas Klöppel ist sichtlich stolz auf das Buch „Die Bockwindmühle von Lumpzig im Altenburger Land“. Ab Dienstag ist es im Buchhandel erhältlich – und auch schon am Montag vor Ort beim großen Fest. Quelle: Mario Jahn
Altenburg

Mit dem Buch über die Lumpziger Bockwindmühle hat sich der Verein Altenburger Bauernhöfe einen lang gehegten Wunsch erfüllt. Am Donnerstag stellten die Autoren um Vereinsmitglied Andreas Klöppel das Ergebnis ihrer akribischen Archivrecherchen der Presse vor. Auf 128 Seiten haben sie in Texten und Bildern zusammengetragen, was über die Lumpziger Bockwindmühle zu finden war. „Natürlich ohne den Anspruch auf Vollständigkeit, weil wir weder unbegrenzt Platz noch Zeit hatten“, erklärte Andreas Klöppel zur Buchpräsentation im Altenburger Verlagshaus Kamprad.

Nichtsdestotrotz haben die Autoren teils einzigartige Informationen notiert, die es so für das Altenburger Land noch nicht gab. Dazu zählen beispielsweise Karten, auf denen alle früheren Standorte von Wind- und Wassermühlen eingezeichnet sind. Die Recherchen ergaben: Allein im Altenburger Land können 40 Windmühlenstandorte belegt werden. Ab Dienstag ist das Buch „Die Bockwindmühle von Lumpzig im Altenburger Land“ für 19,80 Euro im Buchhandel erhältlich. Verkaufsstart ist aber bereits am Pfingstmontag bei der zentralen Eröffnungsveranstaltung des Deutschen Mühlentags. Mit einem Gottesdienst um 9 Uhr beginnt der ereignisreiche Tag, zu dem auch Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) erwartet wird. Zum Programm, das den ganzen Tag für Unterhaltung sorgen wird, gehören auch Schauvorführungen in der Bäckerei und Käserei im Mühlenhof. Die Werkstätten werden am Montag erstmals der Öffentlichkeit gezeigt.

Im Landkreis kann zum Mühlentag auch die Wassermühle im Schmöllner Ortsteil Schloßig besichtigt werden, wo es Kaffee und Kuchen gibt. Außerdem lockt am Pfingstmontag das zweite Meuselwitzer Mühlenfest aufs ehemalige Mühlengelände. Im benachbarten Sachsen-Anhalt öffnet die Würchwitzer Blumenmühle um 10 Uhr ihre Pforten, wo die Gäste mittelalterliches Treiben erwartet.

Die OVZ verlost zwei Exemplare des Buchs über die Lumpziger Bockwindmühle. Dazu einfach am Dienstag, 6. Juni 2017, um 14 Uhr unter Tel. 03447 574915 anrufen und Glück haben.

Von Jörg Reuter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach fast 15 Monaten Bauzeit unter Vollsperrung wurde die B 7 in Untschen am Freitag für den Verkehr freigegeben. Damit besteht für Autofahrer aus dem Raum Altenburg wieder eine direkte Zufahrt zur Autobahn-Anschlussstelle bei Ronneburg. Ab Dienstag wird dafür die B 93 in Mockern voll gesperrt – allerdings nur für drei Wochen.

06.06.2017

Heiko Bock ist der erste Altenburger, der am Donnerstag seine Unterschrift unter das Bürgerbegehren gegen die Landesgartenschau 2024 gesetzt hat. Die Initiatoren streben dabei einen Bürgerentscheid an, wozu zunächst 2024 Unterschriften von Bürgern der Skatstadt ab 16 Jahren in den nächsten vier Monaten gesammelt werden müssen.

03.06.2017

Verborgene Gänge und Räume, düstere Winkel, mysteriöse Malereien – das Altenburger Residenzschloss fasziniert seit jeher Besucher und befeuert deren Fantasie. Das alte Ensemble meint man gut zu kennen, es besitzt allerdings viele Geheimnisse, die sich erst auf den zweiten Blick auftun. Die OVZ ist ihnen auf der Spur und sah sich diesmal im Fouriergebäude um.

02.06.2017