Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Deutsch als Zweitsprache: Landrätin Sojka will Geld für Lehrer in Altenburg haben

Bildung Deutsch als Zweitsprache: Landrätin Sojka will Geld für Lehrer in Altenburg haben

Knapp 50 Flüchtlingskinder können in Altenburg nicht beschult werden. Die Gründe dafür sind vielschichtig – einerseits fehlen Kapazitäten in der Skatstadt, andererseits können die schulpflichtigen Kinder wegen mangelnder Transportmöglichkeiten nicht in Schulen der Umgebung gebracht werden. Landrätin Michaele Sojka (Linke) hat das Problem jetzt zur Chefsache gemacht.

So sollte es sein: Wie hier in Schmölln müssen Flüchtlingskinder in Deutschland unterrichtet werden.

Quelle: Mario Jahn

Altenburg. Das Problem der nicht beschulten Flüchtlingskinder aus Altenburg hat Landrätin Michaele Sojka (Linke) nun zur Chefsache gemacht. Lösungen gibt es freilich noch nicht. Daran konnte auch ein mehrfach verschobenes Treffen von Vertretern des Schulamtes Gera mit dem Landratsamt und der Altenburger Stadtverwaltung in der vergangenen Woche nichts ändern. Dort kam zur Sprache, dass 33 Flüchtlingskinder im Grundschul- und 13 im Regelschulalter nicht unterrichtet werden, obwohl sie das laut Gesetz eigentlich müssten. Grund sind die fehlenden Kapazitäten in der Skatstadt.

Altenburgs Oberbürgermeister Michael Wolf (SPD) hatte das Schulamt deshalb aufgefordert, den Kreis verbindlich zu beauflagen, die Grundschüler zu verteilen. Ob es dazu kommt, ist weiter fraglich. Allerdings stehen jetzt jene Schulen fest, die die Altenburger Kinder aufnehmen. Sojka sagte der Osterländer Volkszeitung, dass dies die Bildungsstätte in Windischleuba, Posa und Altkirchen sind, wo es freie Kapazitäten gebe. Die Landrätin rechnet damit, dass es in der kommender Woche ein Ergebnis geben könne. Bis dahin würden ihre Mitarbeiter mit dem Schulleitern reden. Den Schülertransport von Altenburg in die drei Orte bezeichnete Sojka als nicht problematisch. Der Landkreis werde dies organisieren und gegebenenfalls auch bezahlen. „Wir können den Streit über die Transportkosten doch nicht auf dem Rücken der Kinder austragen“, forderte die Landrätin. OB Wolf hatte kritisiert, dass seine Stadt auf diesen Kosten sitzen bleibe.

Keine Lösung deute sich allerdings in der von Wolf geforderten vierten Starterklasse für die Regelschüler an. Sojka hofft, dass das Schulamt in der kommende Woche sagen kann, ob es dafür einen sogenannten DAZ-Lehrer zur Verfügung stellen kann. Mit der einen Starterklasse sei es für sie ohnehin nicht getan, so die Kreischefin. „Wir brauchen mehr davon“, sagte sie. Wenn das Schulamt dafür keinen Lehrer habe, müsse das Amt dem Landkreis das Geld dafür zur Verfügung stellen. „Dann suchen wir uns die Leute selber“, sagte Sojka. Notfalls werde sie dazu auch mit Bildungsministerin Birgit Klaubert (Linke) sprechen.

Von Jens Rosenkranz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr