Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Die ersten Klassenzimmer im Karolinum sind generalüberholt
Region Altenburg Die ersten Klassenzimmer im Karolinum sind generalüberholt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:16 07.04.2018
Die Grundschüler des Karolinums fühlen sich in den neu gestalteten Räumen ihrer Schule wohl. Quelle: Stadt Altenburg
Anzeige
Altenburg

Trotz Osterferien herrscht im Karolinum Hochbetrieb. Denn in der Grundschule, die gerade mit Millionenaufwand saniert wird, ist der Innenausbau des Nordflügels in der Schlussphase. Der Einbau der neuen Elektro- und Heizungsanlagen ist – bis auf den Speiseraum – abgeschlossen. Schließlich sollen die Klassenräume im Nordflügel in der kommenden Woche wieder genutzt werden. Übrigens: Weil in die Klassenzimmer Unterdecken eingebaut wurden, hat sich die Akustik merklich verbessert.

Auch im Südflügel des Schulgebäudes hat es in den Osterferien wichtige Baufortschritte gegeben. Dort wurde die alte Heizungsanlage demontiert und durch eine neue ersetzt. Ebenfalls gut vorangekommen sind die Instandsetzungen der Fassaden der Turnhalle und der Schulhofseiten. Der alte Putz wurde entfernt und neuer Grundputz aufgebracht.

In den nächsten Wochen sollen nun die ausstehenden Leistungen wie die Stuckarbeiten und das Aufbringen des Oberputzes ausgeführt werden. Voraussichtlich Ende Juni wird die denkmalgerechte Instandsetzung der Schulhof-Fassaden und der Außenwände der Turnhalle abgeschlossen sein, informiert das Rathaus.

Wer den Schulhof betritt, der kann inzwischen unschwer erkennen, dass auch der Anbau des Personenaufzugs bereits erfolgt ist. Der Aufzug für den barrierefreien Zugang ist praktisch funktionsfähig. Nach der sicherheitstechnischen Abnahme kann er sofort in Betrieb genommen werden.

Ein weiterer Teil der Sanierung ist die Modernisierung der Turnhalle, die im Wesentlichen einen elastischen Sportboden, einen Prellschutz an den Wänden und eine Fußbodenheizung bekommt. Wie es in der Pressemeldung zum Baufortschritt heißt, bereitet derweil die Statik der tragenden Fußbodenkonstruktion ungeahnte Probleme. Zurzeit würden materialtechnische Untersuchungen durchgeführt, um die Deckenertüchtigung planen zu können. Die Innenwände und die Decke der Turnhalle sind bereits denkmalgerecht instand gesetzt.

Wer sich nach den Osterferien in der Schule umsieht wird feststellen, dass ein großer Teil der Arbeiten geschafft wurde. In den vergangenen Monaten war bereits bei laufendem Schulbetrieb etagenweise gearbeitet worden. Von den Bauarbeiten wird auch der Schulhof profitieren. Wenn im Sommer die Gerüste der Innenseiten abgebaut sind, ist der Weg zur Gestaltung des Schulhofs frei, kündigt die Stadtverwaltung an. „Nach Abschluss der Sanierung wird eine hochmoderne Schule im historischen Gewand die Schullandschaft der Stadt bereichern“, so Oberbürgermeister Michael Wolf.

Die aufwendige Gesamtmaßnahme wurde in circa 50 Einzellose aufgeteilt, um kleine und mittelständische Unternehmen einzubinden. Das hatte Erfolg, betont das Rathaus, ein Großteil der Aufträge ging an Betriebe aus dem Altenburger Land und Ostthüringen.

Aktuelle Ausschreibungen sind unter altenburg.eu veröffentlicht

Von Jörg Reuter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am 21. April findet der Altenburger Frühlingsbauernmarkt statt. Dann soll der Platz vor dem Rathaus einem Meer aus Blumen gleichen. Dazu wird eine Vielzahl von Händlern, allen voran die Direktvermarkter der Region, für echtes Marktflair sorgen. Rundherum gibt es Technikschau, Kinderunterhaltung und kulturelle Angebote.

06.04.2018

Jahrelang werkelten die auf und um den Schlosspark in Altenburg dichtgesäten Sehenswürdigkeiten mehr oder weniger allein vor sich hin. Jetzt haben sich mit der Stadt, dem Landkreis sowie dem Freistaat alle drei Verantwortlichen erstmals in einem Bündnis zusammen getan, um das gesamte Museumsquartier als zugkräftige Marke für Touristen zu entwickeln.

09.04.2018

Ein 66-Jähriger hat am Donnerstag in Altenburg von seinem Balkon aus mit einem Luftgewehr auf Tauben geschossen und ein Tier getötet. Der Mann konnte laut Polizei keine waffenrechtliche Erlaubnis vorweisen. Gegen ihn wurde Anzeige erstattet.

06.04.2018
Anzeige