Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Diebe stehlen 125 Solarmodule in Schmölln
Region Altenburg Diebe stehlen 125 Solarmodule in Schmölln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:31 16.09.2016
Diebe stahlen 125 Solarmodule. (Symbolfoto) Quelle: Jens Paul Taubert
Schmölln

Beutezug im Sonnenkraftwerk: Unbekannte Täter haben vom Dienstag zum Mittwoch aus dem Schmöllner Photovoltaikpark „An der Limpitz“ 125 Solarmodule gestohlen. Das teilte die Polizei mit. Nach ersten Erkenntnissen kamen die Diebe mit einem Fahrzeug über ein Feld auf das Gelände. Dort verschafften sie sich durch den Zaun Zugang und holten die große Menge Module. Es entstand laut Polizei „erheblicher Sach- und Beuteschaden“. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren ein und sucht nach Zeugen. Wer Hinweise zur Tat oder den Tätern geben kann, soll sich bei der PI Altenburger Land unter Tel. 03447/4710 melden.

Von fp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jürgen Hauskeller vom Altenburger Verein „Hilfe für Menschen im Kongo“ und der Kreisfeuerwehrwart des Altenburger Landes, Stephan Penndorf aus Starkenberg, gehören zu den Finalisten des diesjährigen Ehrenamt-Preises. Noch bis 26. September kann jedermann per Online-Voting für sie stimmen. Sie sind in den Kategorien „Senioren“ und „Jugend“ aufgestellt.

14.09.2016

Deutschland schwitzt. Hitzewarnungen bei 32 Grad und mehr im Schatten. Wann gab es das zuletzt mitten im September, wenn das Laub schon unter den Füßen zu rascheln beginnt?! Doch während so mancher die für Freitag angekündigte Abkühlung herbeisehnt, können andere von diesem Sommerwetter nicht genug bekommen. Die OVZ fand die Hitzegewinner.

14.09.2016

Knapp sieben Monate hat Marcel N. in und um Altenburg Angst und Schrecken verbreitet. Am Mittwoch verurteilte das Landgericht Gera den Skatstädter wegen gewerbsmäßigem Diebstahls und Computerbetrugs zwischen September 2014 und März 2015 zu viereinhalb Jahren Haft. Vollständig absitzen muss der 31-Jährige diese Strafe aber wahrscheinlich nicht.

14.09.2016