Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Direktorin des Altenburger Lindenau-Museums übernimmt Gemäldegalerie in Wien
Region Altenburg Direktorin des Altenburger Lindenau-Museums übernimmt Gemäldegalerie in Wien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:51 22.01.2016
Übernimmt als Direktorin die Gemäldegalerie in Wien: Julia M. Nauhaus. Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Altenburg

Die Kunst- und Literaturhistorikerin Julia M. Nauhaus, deren Vertrag im Altenburger Lindenau-Museum nicht verlängert wurde, geht nach Wien. Nauhaus übernimmt am 1. April als neue gemeinsame Leiterin die Gemäldegalerie und das Kupferstichkabinett der Akademie der bildenden Künste Wien. Rektorin Eva Blimlinger erklärte am Freitag in Wien, sie freue sich, „dass mit Julia M. Nauhaus eine in vielen Bereichen höchst qualifizierte Persönlichkeit für die Leitung dieser beiden bedeutenden Sammlungen der Akademie gefunden werden konnte.“ Nauhaus sei es in Altenburg hervorragend gelungen, historisches Erbe, wissenschaftliche Bearbeitung und publikumswirksame Präsentation erfolgreich miteinander zu verbinden.

Nauhaus sei aus 20 Bewerbern aus dem In- und Ausland ausgewählt worden. Der Vertrag in Wien läuft über sechs Jahre. Der Landkreis Altenburger Land hatte seinen Vertrag mit Nauhaus nicht verlängert. Insider berichteten von einem Zerwürfnis zwischen Nauhaus und Landrätin Michaele Sojka (Linke). Die Nichtverlängerung stieß seit Wochen auf erheblichen Widerstand und Kritik.

Die gebürtige Zwickauerin hatte im Juli 2012 die Leitung des Museums übernommen. Nun wird sie drei Monate vor Ende des Vertrages in Österreich erwartet. Zu den Aufgaben der neuen Direktorin wird vor allem die wissenschaftlich-künstlerische sowie organisatorische Gesamtleitung der beiden Einrichtungen zählen. Zu den Zielen gehöre auch, neue Publikumsschichten zu gewinnen. „So sehr die beiden Sammlungen in internationalen Fachkreisen zu den Highlights zählen, so sind sie außerhalb Wiens nach wie vor ein Geheimtipp“, wird Nauhaus in der Mitteilung zitiert.

Die Kunsthistorikerin wurde 1975 geboren. Sie studierte Ältere und Neuere Deutsche Literaturgeschichte und Kunstgeschichte in Würzburg und promovierte in Freiburg

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Da hat offensichtlich jemand zu tief ins Glas geschaut: Mit einer Alkoholfahne und einer Begleiterin im Schlepptau hat ein Ladendieb in Altenburg versucht, Waren im Wert von 23 Euro zu stehlen – flüchtete sich dann aber in den Alkohol und trank in der Weinabteilung des Supermarktes eine Sektflasche aus.

22.01.2016

Die Eigentümer des größten, jedoch seit Dezember geschlossenen Hotels des Kreises hüllen sich um dessen Zukunft in Schweigen. Altenburgs Oberbürgermeisters Michael Wolf (SPD) will nun am 3. Februar in Stuttgart mit ihnen über die Wiedereröffnung. reden. Eine Nutzung als Asylbewerberunterkunft soll nun endgültig vom Tisch sein.

22.01.2016

Der Sozialverein Ostthüringer Neue Arbeit hat die Umstrukturierung geschafft. Nach Angaben der Geschäftsführerin ist die Umstellung von der Ausgabe warmen Essens auf Verpflegungsbeutel in den letzten Monaten gelungen. Wegen ausufernder Kosten im Domizil in der Altenburger Friedrich-Ebert-Straße hatte der Verein die Notbremse gezogen.

25.01.2016
Anzeige