Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Diverse Feldbrände beschäftigen die Feuerwehren
Region Altenburg Diverse Feldbrände beschäftigen die Feuerwehren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:21 01.07.2018
Die Feuerwehr Starkenberg musste am späten Samstagabend zu einem Feldbrand ausrücken. (Archivbild) Quelle: Mario Jahn
Anzeige
Altenburger Land

Auf Grund der sommerlichen Witterung und der über Wochen anhaltenden Trockenheit kam es am Wochenende zu mehreren Flächenbränden im gesamten Landkreis. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, waren größtenteils Felder und Wiesen betroffen. Glücklicherweise sei es zu keinen nennenswerten Sachschäden gekommen. Auch wurde dabei niemand verletzt. Allerdings hatten die Kameraden mehrerer Freiwilliger Feuerwehren einiges zu tun, um Schlimmeres zu verhindern.

Unter anderem ereignete sich ein Feldbrand bei Starkenberg am späten Samstagabend, zu dem die Feuerwehren Starkenberg, Großröda und Naundorf gerufen wurden. Bei Grünberg brannte am Samstag gegen 11.45 Uhr eine Feldflur. Dabei galt es für die Grünberger Kameraden zunächst, die Brandausbreitung auf ein angrenzendes Waldstück zu verhindern. Die Wehren aus Ponitz, Gößnitz, Großstöbnitz und Crimmitschau kamen zur Unterstützung hinzu. Außerdem qualmte es am Samstag gegen 15.30 Uhr auf einem Feld zwischen Dobra und Hartroda bei Wildenbörten. Die Kameraden aus Wildenbörten, Löbichau und Schmölln wurden angefordert, ebenso die Floriansjünger aus Ronneburg.

Schweiß und Einsatz der Ehrenamtlichen haben sich gelohnt: Die eingesetzten Feuerwehren konnten letztlich alle Brandstellen zügig unter Kontrolle bringen und löschen, bilanzierte am Sonntag die Polizei.

Von Kay Würker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Tanz ist eine sehr sinnliche Sprache, eine sehr ehrliche“, ist Silvana Schröder überzeugt. Sie weiß, wovon sie spricht: Sie hat 30 Jahre Bühnenerfahrung, tanzte viele wunderbare Rollen, hat als Direktorin des Thüringer Staatsballetts Spuren hinterlassen. Allerdings erlebte sie in Altenburg-Gera auch schwierige Zeiten.

01.07.2018

Kosmonaut Sigmund Jähn hat im Altenburger Land Spuren hinterlassen. Schülern des Pionierhauses Altenburg verewigten ihn in den 1980er-Jahren auf rund 50 Schautafeln. Ab Sonntag sind die im Museum Flugwelt in Nobitz zu sehen.

30.06.2018

Rund hundert Jahre nach einem beispiellosen Industrieboom in Rositz sind es die Folgen jener Zeit, die Pläne für mögliche Neuansiedlungen durchkreuzen. Hauptproblem sind drohende Entsorgungskosten für Grundstückserwerber. Der Flächeneigentümer LEG spricht in diesem Punkt bisher nur von „positiven Signalen“ auf dem Weg zu einer Lösung.

30.06.2018
Anzeige