Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Dobraschütz lädt zum Kirchen- und Dorffest
Region Altenburg Dobraschütz lädt zum Kirchen- und Dorffest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 23.05.2017
Die Kirche Dobraschütz ist aufwendig saniert worden. Quelle: Mario Jahn
Anzeige
Dobraschütz

Der Gemeindekirchenrat von Dobraschütz und der Ortsverein veranstalten am Samstag zum ersten Mal ein gemeinsames Kirchen- und Dorffest. Anlass ist die erfolgreiche Komplettsanierung der Kirche Dobraschütz. „Wir wollen uns mit dem Fest für die großartige Unterstützung unserer vielen Helfer und Spender bedanken. Ohne die wäre die Instandsetzung in dieser Art und in diesem Umfang nicht möglich gewesen“, freut sich der Vorsitzende des Gemeindekirchenrates, Ralf Neuber.

Los geht es um 14 Uhr mit einem Festgottesdienst. Anschließend wird eine Plakette der Deutschen Stiftung Denkmalschutz an der Kirche angebracht. Die Stiftung habe 3000 Euro für die Außensanierung des um das Jahr 1750 errichteten Gotteshauses beigesteuert, so Neuber. Gegen 16.30 Uhr soll die über Jahrzehnte verstummte Orgel bei einem Konzert wieder in besten Tönen erklingen. Erläuterungen zu dem Musikinstrument und seiner Reparatur halten Orgelbaumeister Johannes Kircher sowie ein Film bereit.

Rarität: Vier der insgesamt 13 Totenkronen im Fundus der Kirche sind inzwischen fertig restauriert und werden am Samstag zusammen mit einem der vier dazugehörigen Epitaphien erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. „Die anderen neun Kronen zeigen wir im Laufe des Jahres“, kündigt Neuber an. Die filigranen und reich verzierten Geflechte symbolisieren einen Brauch der Trauer- und Bestattungskultur, der im 16. Jahrhundert entstanden sein soll.

Zurück zum Festprogramm: Im Zelt auf dem Dorfanger locken am frühen Nachmittag Kaffee und Kuchen. Auch informiert dort eine kleine Ausstellung über den Werdegang der Sanierungsarbeiten an der Kirche. Ab 17.45 Uhr sorgt Nico Meißner, ein Musiker aus Altenburg, für Unterhaltung. Und am Abend kommt die Jugend bei der Disco „voll auf ihre Kosten“, verkündet Michael Köhler, der Vorsitzende des Ortsvereins.

Die Dorfkirche im Starkenberger Ortsteil Dobraschütz wurde innerhalb von sechs Jahren rundum renoviert – außen und innen, vom Gestühl bis zur Bemalung, von der Orgel über den Altar bis zum Taufbecken. Für die Restaurierung der Totenkronen und Epitaphien sucht der Gemeindekirchenrat noch Paten.

Von Matthias Klöppel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In fremde Galaxien hat das Landestheater am Sonntag seine jüngsten Zuschauer entführt. Im Familienkonzert mit KiKa-Moderator Juri Tetzlaff erklangen Weltraum-Musiktitel namhafter Komponisten. Ein tolles Konzert, das von den Mädchen und Jungen begeistert beklascht wurde – allerdings lag die Zahl der Gäste deutlich unter den Erwartungen.

26.05.2017

Zu einem Bläserkonzert hat die Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde Altenburg in die St.-Bartholomäikirche eingeladen. Lange vor Konzertbeginn am Sonnabend waren die Bankreihen belegt. Stühle wurden extra aufgestellt. Der Grund: Der Posaunenchor Altenburg unter Leitung von Thomas Leich war zu Gast.

23.05.2017

Das erste Altenburger Kneiper-Schunkeln hat eine respektable Spendensumme hervorgebracht. Acht Schulen und Vereine aus der Skatstadt profitieren. Ihnen haben die Veranstalter jetzt jeweils einen dreistelligen Geldbetrag überreicht. Die Ideen für eine Verwendung sind breit gefächert.

23.05.2017
Anzeige