Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Dobraschützer Kirche ist wieder prächtig
Region Altenburg Dobraschützer Kirche ist wieder prächtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:49 28.05.2017
Die umfassende Sanierung der prachtvollen Dorfkirche ist beendet. Das wurde am Sonnabend mit einem Festgottesdienst gefeiert. Quelle: Mario Jahn
Anzeige
Dobraschütz

Sechs Jahre lang wurde die Dorfkirche im Starkenberger Ortsteil Dobraschütz umfassend saniert und renoviert. Nun präsentiert sie sich im alten neuen Glanze – was am Sonnabend mit einem Festgottesdienst gebührend gefeiert wurde. Die zahlreich erschienenen Besucher hatten einiges zu bewundern – eine üppig bemalte Ausstattung, die in weiten Teilen noch aus der Erbauungszeit stammt, dominiert den beeindruckenden Innenraum. Putten und Blumengebinde zieren die farbige Kassettendecke.

Gemeindekirchenrat und Ortsverein veranstalteten erstmals ein gemeinsames Kirchen- und Dorffest, bedankten sich auf diese Weise bei all den Helfern und Spendern. Geholfen hatte auch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD). Sie stellte 3000 Euro für Restaurierungsmaßnahmen an der Ost- und Südfassade zur Verfügung. DSD-Ortskuratorin Maria Kühl überbrachte deshalb eine Bronzetafel, die künftig direkt am Hause an das Engagement erinnert und zu weiterer Unterstützung motivieren soll.

Die Dorfkirche in Dobraschütz ist um 1750 als Saalkirche errichtet worden. Sie erhebt sich auf einem hohen Bruchsteinsockel zentral im Ort. Undichte Dächer hatten über viele Jahre Nässe in den Dachraum eindringen lassen und drohten die bemalte Decke zu schädigen. Die Ausstattung war zudem stark vom Holzwurm befallen. Der Fassadenputz war rissig, platzte großflächig ab. Auch an den Natursteinmauern waren Schäden aufgetreten. 2011 begannen schließlich dringende Holzschutzmaßnahmen im Innenraum, insbesondere an der Decke. Die engagierte Kirchengemeinde warb um Spenden, indem sie die 126 mit Blattgold belegte Sterne unter dem Motto „Mein Stern für Dobraschütz“ versteigerte (OVZ berichtete). Danach wurde die Außenhülle instandgesetzt.

Von Kay Würker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Löschwasserversorgung auf dem Altenburger Schloss soll verbessert werden. Bei einer Großübung der Feuerwehr im September 2015 hatten sich in dieser Hinsicht Probleme gezeigt. Jetzt will die Energie- und Wasserversorgung Altenburg eine Hauptwasserleitung bis hinters Schlosstor verlängern und dort einen Überflurhydranten installieren.

31.05.2017
Altenburg OVZ-Serie „Schlagzeilen aus 25 Jahren“: - Auch in Altenburg ging 1999 die Millenniums-Angst um

Zusammenbrechende IT-Systeme, abstürzende Aktienkurse, Katastrophen allerorten: In die allgemeine Vorfreude auf das neue Jahrtausend mischte sich am 31. Dezember 1999 weltweit auch einiges an Unbehagen. Die Angst vor dem großen Crash ging um. Auch im Altenburger Land bereitete man sich akribisch auf das mögliche Chaos vor.

31.05.2017

Da fallen zwei vom Himmel. Der eine heißt Antoine, der andere hat nur Fragen und gibt keine Antworten. Gelandet sind sie auf der großen Bühne des Landestheaters Altenburg – beobachtet wurde es von knapp 500 Leuten. Denn das Spektakel war angekündigt. Die Freie Grundschule „Christian Felix Weiße“ zeigte das Stück „Der kleine Prinz.“

27.05.2017
Anzeige